Anzeige
31. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW: Qualifikationsoffensive geplant

Im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz 2005 hat der Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft AfW e.V., Berlin, ein neues Qualifikationskonzept angekündigt. Nachdem die Studien des AfW zum Vertriebsalltag der freien und unabhängigen Finanzdienstleister unter anderem erbracht hatten, dass die Defizite im Qualifikationsbereich vor allem im betriebswirtschaftlich-kaufmännischen und im verkäuferischen Bereich liegen, will der Verband mit einem neuen Bildungsprogramm für den gesamten Markt direkt darauf reagieren. Zielgruppe sind unabhängige Strukturvertriebe und Einzelverkäufer.

Zuständig im AfW sind die beiden Verbandsvorstände Jörg Laubrinus sowie Frank Rottenbacher, Geschäftsführer von Going Public!, Berlin. ?Bislang wollen alle Marktteilnehmer Alleinstellungsmerkmale erreichen, aber keiner ist bereit, die Kosten alleine zu tragen?, so Laubrinus in Berlin. Viele Makler und Mehrfachagenten verbrächten nicht selten mehr als 30 Tage im Jahr mit dem Besuch von Roadshows und Fortbildungsveranstaltungen diverser Produktanbieter, ohne dass sie dabei in ihrem individuellen Wachstum gefördert würden. ?Die Branche bringt sich gegenseitig durcheinander?, so Laubrinus? Fazit.

Grundgedanke des neuen Qualifikationskonzeptes des AfW sei daher, die Produktgeber aus verschiedensten Produktbereichen zu bündeln und in die Qualifikationsvermittlung mit einzubinden Zum dritten Quartal 2005 sollen erste Details des Konzeptes vorliegen. AfW verfügt derzeit über rund 1.700 Mitgliedsfirmen und vertritt rund 25.000 Finanzdienstleistungs-Vermittler.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...