Anzeige
4. Mai 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berater empfehlen Schiffsbeteiligungen

Schiffsbeteiligungen entpuppen sich bei einer aktuellen Umfrage unter 260 unabhängigen Finanzexperten in der Kategorie “geschlossene Fonds” derzeit als Favorit. In der Frühjahrsstudie 2005 der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur, Kassel, empfehlen 88 Prozent der Berater das maritime Engagement, sofern Kapitalanlagen dieser Art in das individuelle Anlagekonzept passen.

An zweiter Stelle stehen geschlossene Fonds mit Auslandsimmobilien, zu denen 79 Prozent der Experten raten (Mehrfachnennungen waren erwünscht). Bei geschlossenen Fonds mit Inlandsimmobilien erwarten indes nur 40 Prozent der Fachleute eine attraktive Rendite. Den dritten Platz belegen Immobilien mit Sonderabschreibung (70 Prozent). Zu Immobilien mit Regel-AfA raten allerdings nur 23 Prozent der Experten.

Weitere Ergebnisse: Rund zwei Drittel (67 Prozent) der Finanzfachleute empfehlen Privatanlegern die Beteiligung an Windkraftanlagen. Danach folgen Lebensversicherungsfonds, zu denen immerhin 45 Prozent der Experten tendieren. 34 Prozent sehen bei Medienfonds gute Chancen, 31 Prozent bei Risikokapitalfonds.

Generell seien die Privatanleger heute kritischer bei der Bewertung von Kapitalanlagen als noch vor einigen Jahren, stellen 89 Prozent der Fachleute fest. Dabei ist die operative Rentabilität wichtiger als die steuerliche Optimierung, wie 85 Prozent der Experten meinen. Neben der bloßen Rendite spielen auch humane und ökologische Aspekte eine immer wichtigere Rolle, sagen 55 Prozent.

Der um sich greifenden “Schnäppchen-Mentalität” beim Einkaufen zum Trotz sind die Deutschen bei Geldanlagen eher konservativ, hat die Plansecur-Studie zutage gefördert. Auf “spontane Investmentschnäppchen” legen die Privatanleger keinen Wert, stellen 95 Prozent der Berater fest.

Bei der Mehrzahl der Verbraucher steht die Absicherung an erster Stelle, um den finanziellen und sozialen Status quo auch bei widrigen Umständen wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit aufrecht zu erhalten, sagen 53 Prozent der Finanzexperten. 51 Prozent stufen die systematische langfristige und unabhängige Finanzplanung als sehr wichtiges Verbraucherthema beim privaten Vermögensaufbau ein.

Wie sich die Einschätzung der Finanzberater angesichts des im Bundeskabinett beschlossenen Paragrafen 15 b Einkommenssteuergesetz und dessen Auswirkungen auf die Verlustverrechnungen von geschlossenen Fonds verändern wird, bleibt abzuwarten (siehe Rubrik ?Geschlossene Fonds?).

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...