Anzeige
15. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Internet-Portale kooperieren

FinanceScout24, Hamburg, nach eigenen Angaben Deutschlands größtes unabhängiges Finanzportal im Internet, ist eine Kooperation mit Cortal Consors Professional Partners, Nürnberg, einem Geschäftszweig der europäischen Anlagebank Cortal Consors eingegangen.
Dies ermöglicht den deutschlandweit mehr als 200 Finanzberatern von FinanceScout24 den Zugang zu nahezu allen in Deutschland zum öffentlichen Handel zugelassenen Investmentfonds. Kunden die keine Beratung benötigen, haben zudem die Möglichkeit über das Portal von FinanceScout24 ein Wertpapierdepot zu eröffnen.

Durch die Kooperation der beiden bekannten Finanzdienstleistungsportale wird den Kunden ermöglicht, sämtliche Wertpapiere effizient und kostengünstig in einem einzigen Depot zu verwahren. ?Unsere Finanzberater und unsere Kunden profitieren gleichermaßen von der langjährigen Expertise, die Cortal Consors in der Abwicklung von Wertpapiergeschäften und der Bereitstellung von speziell aufbereiteten Finanzmarktinformationen erworben hat?, erklärt Horst Kesselkaul, Vorstand Marketing & Vertrieb der FinanceScout24 AG. ?Wir erwarten viel von der Zusammenarbeit und sind sicher, dass wir den Kunden durch die Synergien echten Mehrwert bieten können, der sich am Markt ? und für alle Beteiligten ? auszahlen wird.?

Neben einem professionellen Portfoliomanagementsystem zur Verwaltung ihrer Kundenbestände können die FinanceScout24-Berater bei Cortal Consors innovative Such- und Auswahlsysteme für die Produktauswahl nutzen, um das für den Kunden individuell passende Produkt, beziehungsweise die passende Strategie zu finden. ?Diese Partnerschaft passt deshalb ideal zu unserem Konzept der ganzheitlichen Finanzberatung?, so Kesselkaul weiter, ?Kunden wie Finanzberater sind damit völlig frei in der Wahl der maßgeschneiderten Fonds?.

Im Rahmen der Vertriebs- und Vermarktungskooperation bietet FinanceScout24 zudem für Neukunden im Tagesgeldbereich neue Angebote. So können Interessenten ab sofort über die Berater von FinanceScout24 beispielsweise das ?Anlagekonto Tagesgeld? (mit aktuell 2,3 Prozent Zinsen p.a.) abschließen sowie das Anlagekonto ?4 for you? (mit einer Verzinsung von 4 Prozent Zinsen p.a. bei einer Anlagesumme von maximal 10.000 Euro und einjähriger Laufzeit).

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...