Anzeige
23. Juni 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Postbank Finance Award 2004/2005

Im Rahmen des Postbank Finance Awards 2004/05 haben sich 41 Teams aus Studenten und Professoren unterschiedlicher Fachdisziplinen und Nationen der Frage gestellt, wie Banken auf die heute schon absehbare Entwicklung der Altersversorgungssysteme in Deutschland reagieren können. Drei Teams schafften mit ihren Beiträgen den Sprung aufs Treppchen und wurden bei der Preisverleihung am 20. Juni in Frankfurt am Main besonders geehrt. Sie teilen sich das Preisgeld des mit 70.000 Euro höchstdotierten finanzwirtschaftlichen Hochschulwettbewerbs in Deutschland.

Platz Eins ging an ein Team der Berliner Humboldt-Universität für seine Analyse verschiedener Risiken im Lebenszyklus. Daraus leitete das Team Vorschläge ab, wie Banken bei der Altersvorsorge erfolgreicher auf ihre Kunden eingehen können. Das Team wurde betreut von Professor Dr. Helmut Gründl.

Platz Zwei belegte die Universität Augsburg mit ihrem Team um Professor Dr. Manfred Steiner. Die Studenten haben ein Konzept entwickelt, wie Bankberater für ihre Kunden zum “Financial Coach” in Sachen Altersvorsorge werden und so die Zufriedenheit der Kunden mit ihrer Bank steigern können.

Die Universität Potsdam mit ihrem Team um Junior-Professor Dr. Christof Lattemann kam auf Rang drei. Das Team entwickelte ein “IQ-Konzept”, mit dem Banken ihre Kunden nach sozialen Milieus und Lebenszyklen segmentieren können, um ihnen genau passende Produkte und Service-Angebote zur Altersvorsorge anzubieten.

Mit dem Finance Award will die Postbank die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit gesellschaftlich wichtigen Themen der Finanzwirtschaft unterstützen und zugleich Lehre und Forschung an den Hochschulen fördern. Die Preisträger wurden von einer siebenköpfigen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien ausgewählt.

Als Thema für das nächste Jahr bestimmte die Jury: “Neue Wege für das deutsche Bankensystem?” Interessenten können sich ab sofort unter www.postbank.de/finance-award für die Zusendung weiterer Informationen vormerken lassen. Unter dieser Adresse finden sie auch Kurzfassungen der eingereichten Beiträge des Wettbewerbs 2004/05.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Unterschiedliche Wünsche

Balkon oder Terrasse wollen fast alle, eine eigene Sauna dagegen kaum jemand. Die Immobilienberatung und Maklervermittlung Hausgold wollte wissen, was Männern und Frauen beim Immobilienkauf wichtig ist und hat eine Befragung durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Wie weit trägt der Trump-Effekt?

Am Freitag wird Donald Trump voraussichtlich als neuer Präsident der USA vereidigt. Nick Peters, Multi-Asset-Fondsmanager bei Fidelity International, fragt sich deshalb, was der Trump-Effekt für Anleger bedeuten könnte.

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...