Anzeige
12. Oktober 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trainingsreihe für Banken & Sparkassen

Der Berliner Seminaranbieter Going Public! AG & Co.KG hat mit dem Hersteller des in Deutschland erfolgreichsten Medienpakets für Bankauszubildende, der Schweizer Advesco Learning Systems GmbH, eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gemeinsam habend die beiden Partner bereits die ersten Computer Based Trainings speziell für die Finanzdienstleistungsbranche entwickelt. Banken und Sparkassen können ab sofort Präsenzseminare buchen, die durch speziell ausgebildete Trainer der Going Public! durchgeführt werden.

Neu sind zwei Seminarreihen: Bei ?Super in Banking plus? begleiten Seminare den Einsatz der Advesco-Software ?Super in Banking? sowie die Ausbildung der Azubis in der Berufsschule. Sie können flexibel an jedes Ausbildungskonzept und die Bedürfnisse der einzelnen Häuser angepasst werden. In der Reihe ?Super in Banking exam? werden die angehenden Bankkaufleute gezielt auf ihre Abschlussprüfung vorbereitet. Eine so genannte GAP-Analyse rund sechs Monate vor dem Prüfungstermin deckt dabei die vorhandenen Schwächen der Auszubildenden auf. Die Präsenzseminare werden gezielt auf die Bearbeitung dieser Lücken ausgerichtet.

?Alle Präsenzseminare werden durch speziell lizensierte Dozenten und Trainer der Going Public! durchgeführt. Es wird auf den Inhalten von Super in Banking aufgesetzt: Themen werden somit optimal vertieft und trainiert. Reibungsverluste sowie der Aufwand für die Trainersuche und -auswahl gehören der Vergangenheit an.? erläutert Going Public-Vorstand Wolfgang Kuckertz das neue Angebot.

?Mit dieser Kooperation wird der Ansatz des Blended-Learning auf eine neue sehr professionelle Ebene gestellt.? beschreibt Barbara Fricke, Advesco, den Hintergrund für die erweiterte Angebotspalette. Bei Blended Learning handelt es sich um organisiertes und durchgängig betreutes Lernen. Verschiedene Lernformen werden dabei so miteinander verzahnt, dass jede gemäß ihrer spezifischen Stärken zur Erreichung bestimmter Lernziele beiträgt. Internettechnologien kommen dabei ebenso zum Einsatz wie Präsenztraining. Art und Umfang orientieren sich an den jeweiligen Lernzielen. Das Konzept des Blended Learning fördere den individuellen Lernprozess und ein selbstverantwortliches Lernen, so Fricke weiter.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...