Anzeige
21. Juli 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

OVB ist an der Börse

Die OVB Holding AG (ISIN DE0006286560), Köln, debütiert im geregelten Markt derFrankfurter Wertpapierbörse.
Die Aktie stieß Unternehmensangaben zufolge während der Angebotsfrist vom 17. bis 20. Juli bei internationalen und deutschen institutionellen Investoren auf großes Interesse. Die Emission unter Führung der Konsortialbanken Sal. Oppenheim, Köln, und HSBC Trinkaus & Burkhardt, Düsseldorf, war zum Emissionspreis mehr als zweifach überzeichnet. Der Ausgabepreis wurde auf 21 Euro je Aktie festgesetzt. Das Platzierungsvolumen beträgt ohne die Mehrzuteilung 2.857.128 Aktien oder 60,0 Millionen Euro. Die Ausübung der Greenshoe-Option, also die mögliche Mehrzuteilung, kann bis spätestens 30 Kalendertage nach Aufnahme der Börsennotierung erfolgen. Bei Ausübung wird das Emissionsvolumen 63,64 Millionen Euro betragen und der Streubesitz bei 21,3 Prozent liegen.Die OVB beabsichtigt den Emissionserlös vor allem in die weitere Expansion in Europa zu investieren. ?Wir freuen uns über die erfolgreiche Platzierung unserer Aktie und das Vertrauen der Investoren in unser nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell?, so Michael Frahnert, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.Die OVB-Aktie wurde in Deutschland im Rahmen eines öffentlichen Angebotsangeboten. Europaweit wurden institutionelle Anleger im Rahmen einerPrivatplatzierung angesprochen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Amtsantritt von Donald Trump: Das sagen die Investment-Experten

Die heutige Amtseinführung von Donald Trump ist auch an der Wall Street das Top-Thema. Cash. hat führende Investmentexperten zu ihren Einschätzungen in Bezug auf die Auswirkungen für die Kapitalmärkte befragt.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...