Anzeige
1. Februar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DGbAV-Akademie erweitert Zielgruppe

Ein neuer Studiengang der DGbAV-Akademie, Wemding, vermittelt die arbeits-, steuerrechtlichen und versicherungstechnischen Aspekte der betrieblichen Altersversorgung für Personalverantwortliche und Berater. Das berufsbegleitende Studium schließt mit dem Titel ?bAV-Ökonom (ebs)? ab.

Die wissenschaftliche Leitung des Studiengangs liegt bei der ebs Finanzakademie, Oestrich-Winkel. Innerhalb eines dreiviertel Jahres finden acht Blockphasen mit Vorlesungen an jeweils drei Tagen statt. Neben der Bewältigung der Studieninhalte arbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen an Projektarbeiten, die in die Benotung eingehen. Im März 2007 findet die Disputation für die ersten 28 Studienabgänger statt.

Der nächste Studiengang beginnt am 26. April 2007 im Rheingau. Die Studiengebühren für das Studium bAV-Ökonom (ebs) belaufen sich auf 9.750 EUR zzgl. MwSt. Die Termine der einzelnen Module und weitere Informationen sind auf www.dgbav-akademie.de aufgeführt

Zielgruppe des Studiums sind bAV-Praktiker aus Personalabteilungen sowie für einschlägig erfahrene Finanzdienstleister, aber auch für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Die Zielgruppe der Personalverantwortlichen in den Unternehmen wird von der DGbaV derzeit verstärkt angesprochen, weil dort besonderer Weiterbildungsbedarf bestehe. Zugelassen sind Personen mit abgeschlossenem Studium, insbesondere in den Studiengängen BWL, VWL, Rechtswissenschaft und Verwaltungswissenschaft, sowie Personen, die die für die Teilnahme erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben haben.

Für Personalverantwortliche der Unternehmen bietet die DGbAV zudem auch Tages-Seminare für 200 Euro zzgl. MwSt. an. Das Tages-Seminar ?Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung (bAV)?richtet sich gezielt an Führungskräfte in Personalabteilungen, die mit der flächendeckenden Einführung der bAV in ihrem Unternehmen betraut sind. Als Sonderveranstaltungen werden diese Seminartage auch am Ort der Unternehmen durchgeführt. Der Kostenpunkt liegt bei maximal 20 Teilnehmern bei 1.250 Euro plus MwSt.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Versicherungsschutz: Absicherung für Beamte

Beamte sind berufsspezifischen Risiken ausgesetzt, die sich erheblich von denen unterscheiden, die Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft oder Selbstständige zu tragen haben. Gegen diese Risiken sollten sich die Staatsbediensteten absichern. Cash.Online stellt die sechs wichtigsten Versicherungen für Beamte vor.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...