Anzeige
28. Juni 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzvertriebe starten wieder durch

Bei den deutschen Finanzvertriebsgesellschaften geht es wieder bergauf: Nach Verlusten in 2005 stiegen im vergangenen Jahr die Provisionserlöse auf breiter Front.
Viele Vertriebsunternehmen verbuchten sogar zweistellige Zuwächse. Dies ist das Ergebnis der exklusiven Cash.-Marktübersicht der deutschen Vertriebe und Maklerpools. Das Hamburger Kapitalanlagemagazin Cash. befragte bereits zum achtzehnten Mal knapp 150 Unternehmen nach ihren Geschäftszahlen. In der aktuellen Cash.-Ausgabe 7-8/07 werden die Ergebnisse in einem großen Ranking zusammengefasst.

Für den Erfolg waren in erster Linie die großen und mittelständischen Allfinanzvertriebe verantwortlich. Branchenführer Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt/Main, behauptete seinen Spitzenplatz mit 891,7 Millionen Euro Provisionserlösen in 2006, ein Plus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgen die börsennotierten Finanzdienstleister AWD Holding AG, Hannover (728,3 Millionen Euro, +15,5 Prozent) und MLP Finanzdienstleistungen AG, Wiesloch (493,1 Millionen Euro, +2,9 Prozent). Die Postbank Finanzberatung AG, Bonn, (316 Millionen Euro, +16,3 Prozent) verdrängte die OVB Vermögensberatung, Köln, (213,3 Millionen Euro, +17,7 Prozent) vom vierten Platz. Insgesamt konnte das Marktsegment Allfinanz in 2006 um 10,5 Prozent zulegen, im Vorjahr stand noch ein Minus von 9,2 Prozent zu Buche.

Bei den Spezialvertrieben konnte wie schon im Vorjahr die Münchener Interhyp AG das größte Plus vorweisen. Der Immobilien-Finanzierungsspezialist erzielte in 2006 Provisionserlöse von 70,6 Millionen Euro und steigerte das Geschäft damit um 51,2 Prozent. Insgesamt wuchs das Segment der Spezialvertriebe für Immobilien-/Finanzierung um knapp 30 Prozent. Cash. ermittelte darüber hinaus Marktübersichten der Vertriebsspezialisten für Geschlossene Fonds, Investmentfonds und Versicherungen sowie für Maklerpools.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...