Anzeige
9. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Symposium: VDH zieht Bilanz

Die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater, Amberg, hat eine positive Bilanz seines 1. Honorarberater-Symposiums in Offenbach gezogen. Vor einem Kreis von 184 Teilnehmern, davon etwa je 50 Prozent Bankberater und freie Berater, referierten am 4. Oktober führende Vertreter der einzelnen Produktsegmente des deutschen Finanzmarktes, Juristen und renommierte Honorarberater über die mögliche Beraterwelt von morgen. Die Referenten bilanzierten zwar differenziert aber einhellig: Die Honorarberatung ist in Deutschland angekommen.

Vier Punkte wurden dabei signifikant herausgestellt: ?Die Versicherungswirtschaft wird ihr Angebot an Honorartarifen deutlich ausweiten? stellte Professor Dr. Hans-Wilhelm Zeidler fest. Der Vertriebsweg Honorarberater wird für die Versicherer zu einem immer wertvolleren Gut ? da hier die neuen Pflichten des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) am besten umgesetzt werden könnten.

Weitere Stimmen: Nach Thorsten Michalik, Leiter Aktien Exchange Traded Funds der Deutschen Bank, werden ETFs den Aufstieg der Honorarberatung nachhaltig forcieren. So würden in den USA bereits über 70 Prozent des ETF-Absatzes von ?fee based advisors? kommen. Dr. Oliver Moosmeier, Vorstand von HCI, präsentierte die Transparenz von geschlossenen Fonds und glaubt, ?die vom Gesetzgeber im Rahmen der MiFID nicht erfassten geschlossenen Fonds werden durch die Honorar-Beratung einen spürbaren Anschub zu mehr Transparenz erhalten?. Zu den Referenten zählten zudem Karl-Matthäus Schmidt, Quirin Bank und Dr. Jörg Richter, IQF Hannover.

Symposiumsteilnehmer können die Vorträge auf vier DVD?s inklusive zahlreicher Interviews von Beratern und Produktgebern beim VDH für eine Gebühr von 119 Euro zzgl. MWst. beziehen. Der Preis für andere Marktteilnehmer beträgt 180 Euro zzgl. MWst.

VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch kündigte eine Neuauflage des Symposiums für 2008 an: ?Wir greifen die Welle der Zustimmung auf und bieten dem deutschen Markt bereits im Frühjahr 2008 eine weitere Plattform zur Information, Diskussion und Präsentation neuer Vergütungs-Systeme und provisionsfreier Spitzenprodukte.? Mit dem 2. Symposium zur Etablierung der Honorarberatung in Deutschland sollen professionell aufgestellte Bank- und Finanzberater sowie Certified Financial Planner eine feste Größe geboten werden.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...