Anzeige
16. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

live-academy kooperiert mit Berufsakademie

Die Kölner Bildungseinrichtung für Makler, Mehrfachagenten und Finanzdienstleister, live-academy, hat eine Kooperation mit der Berufsakademie (BA) Karlsruhe geschlossen.
Letztere bietet bundesweit ein komplettes Hochschulstudium im dualen System an, das auf die Anforderungen der Versicherungsmakler zugeschnitten ist. Die zum Versicherungskonzern HDI-Gerling Leben Vertriebsservice AG gehörende life academy hat ein umfangreiches Bildungsangebot, das sowohl die Berufslehrgänge auf die IHK-geprüften versicherungs- und finanzwirtschaftlichen Abschlüsse als auch Fachverkaufs-, Führungs-, Management- und Persönlichkeitstrainings umfasst. Die Allianz mit der Berufsakademie soll das Bildungsangebot erweitern.

Im Rahmen des Maklerstudiums stehen drei Jahre Betriebswirtschaftslehre auf dem Programm. Neben den allgemeinen betriebswirtschaftlichen Themen wie Controlling, Marketing, Unternehmensführung werden alle relevanten Themen der Versicherungswirtschaft vermittelt. In den Profilfächern ?Maklermanagement? und ?Vertriebsmanagement? wird dann spezifisch auf die Qualifikationsbedürfnisse des Berufsstandes eingegangen. Dies umfasst etwa die rechtlichen Rahmenbedingungen des Maklerdaseins sowie organisatorische Themen und Verkäuferschulungen. Dank des dualen Ausbildungssystems wechseln sich Theoriephasen an der Akademie und Praxisphasen im Maklerbetrieb ab, so wird Erlerntes unmittelbar praktisch angewendet.

Susanne Kleinhenz, Leiterin der live-academy, zum Projekt: ?Mit dieser Kooperation bieten wir vielen unserer Makler einen echten Zusatznutzen. Jetzt gibt es ein integriertes, bestmöglich zusammengesetztes Aus- und Weiterbildungsangebot, das vor allem den Nachwuchs gleichermaßen unterstützt und begleitet.?

Hintergrund: Die live academy steht allen Finanzdienstleistern offen. In den Trainings geht es weniger um Produkte, sondern um den Ausbau emotionaler, sozialer, persönlicher und unternehmerischer Kompetenzen. Besonderes Augenmerk wird auf das Trainingsdesign gelegt: Die Seminarteilnehmer sind zur aktiven Mitarbeit aufgefordert, Lernen durch Erleben steht im Mittelpunkt. Sitz der Akademie ist Köln-Marienburg, Trainings werden aber auch vor Ort bei den Vertriebspartnern durchgeführt. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...