Anzeige
Anzeige
13. Februar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Maklergeschäft plus 2,9 Prozent

Die MLP AG, Wiesloch, hat im Jahr 2006 das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 70,8 auf 90,8 Millionen Euro gesteigert. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs um 28 Prozent. Der Konzernüberschuss legte um 52 Prozent auf 64,6 Millionen Euro (2005: 42,5 Millionen Euro) zu.

Im Segment Beratung und Vertrieb stiegen die Erträge (Provisionserlöse) im Jahr 2006 lediglich um 2,9 Prozent auf 493,1 Millionen Euro (479,1 Millionen Euro). Das Segmentergebnis vor Steuern (EBT) legte um 25 Prozent auf 85,0 Millionen Euro (67,8 Millionen Euro) zu. Die EBIT-Marge lag bei 17,0 Prozent (15,3 Prozent). Die Gesamterträge des MLP-Konzerns lagen mit 588,4 Millionen Euro ebenfalls über dem Wert des Jahres 2005 (563,9 Millionen Euro).

?Der Anstieg des Neugeschäfts über alle Sparten hinweg zeigt erneut die Ganzheitlichkeit unseres Beratungsansatzes?, sagt Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Die Cross Selling-Quote lag im Jahr 2006 bei mehr als sechs Verträgen pro Kunde. Laut MLP sei dies ein rund drei Mal höherer Wert als ein durchschnittlicher Finanzdienstleister in Deutschland aufweise. MLP vermittelte in 2006 rund 45.000 Basisrenten und sieht sich mit einem Marktanteil von 32 Prozent in diesem Segment als Vorreiter der Branche. Die Zahl der Kunden hat MLP im Jahresverlauf von 655.000 auf 691.000 ausgebaut (plus fünf Prozent).

Ende Dezember 2006 waren 2.649 Berater (2005: 2.545) für MLP tätig, ein Zuwachs von 98 gegenüber dem Vorquartal. ?Mit der Beratergewinnung im vierten Quartal sind wir sehr zufrieden, um von einem nachhaltigen Trend zu sprechen, ist es allerdings noch zu früh?, sagt Schroeder-Wildberg. Die Zahl der Berater soll wie cash-online bereits berichtete bis Jahresende auf 3.000 steigen. Um dies zu erreichen, hat MLP sein Vergütungsmodell verändert: Neuen Beratern zahlt MLP ab April 2007 in den ersten zwölf Monaten ein Fixum. Ein weiteres Kriterium für die Gewinnung qualifizierter Berater ist die Registrierung als unabhängiger Makler im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie. MLP erfüllt dazu nach Unternehmensangaben sämtliche Anforderungen. Die vorgeschriebene Ausbildung zum Versicherungsfachmann (IHK) absolvieren neue MLP-Berater in den ersten drei Monaten der zweijährigen Basisausbildung.

Für das Jahr 2007 erwartet MLP einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 110 Millionen Euro, was eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2006 bedeuten würde.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...