Anzeige
Anzeige
20. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Postbank-Tochter bietet telefonische Anlageberatung

Die Deutsche Postbank International S.A. (PBI) in Luxemburg, eine Tochter der Postbank AG in Bonn, bietet einen neuen Service, eine telefonische Anlageberatung. Ziel dieses auf Privatkunden ausgerichteten Services ist die ganzheitliche Beratung und Betreuung von vermögenden Privatkunden im Bereich des Anlage- und Wertpapiergeschäftes.

Nach Angaben der Postbank stehen dabei die Strukturierung des Depots, die Auswahl einzelner Depotwerte sowie die fortlaufende Optimierung des Depots bei Veränderung der Marktgegebenheiten oder der persönlichen Anlageziele im Vordergrund. ?Um optimal auf die Anlagebedürfnisse unserer Kunden einzugehen, bieten wir neben den hauseigenen Produkten auch eine Vielzahl von Anlageprodukten anderer Finanzdienstleister an?, so Christoph Schmitz, Geschäftsführer der PBI. Grundlage dafür ist das individuelle Risiko-Rendite-Profil des Kunden sowie ein Best-Select-Ansatz bei der Produktauswahl.

Die Postbank möchte so Kunden ab einem Anlagevolumen von 20.000 Euro stärker für die Wertpapieranlage gewinnen und sie langfristig an die Postbank binden. Das Anlagespektrum umfasst neben Investmentfonds und Zertifikaten auch Rentenpapiere, attraktiv verzinste Spar- und Termingeldanlagen sowie steueroptimierte Geld- und Währungsanlagen. Den Beratungsservice bietet der Luxemburger Postbank Standort allen Kunden an, die ihr Wertpapierdepot bei der Postbank über die Internetplattform www.easytrade.de in Deutschland verwalten oder dieses direkt bei der PBI in Luxemburg führen.

Das 15-köpfige Expertenteam besteht aus Wertpapierspezialisten, die über eine langjährige Expertise im Bereich des Anlage- und Wertpapiergeschäfts verfügen. Im Endausbau sind 50 Mitarbeiter geplant, denen jeweils ein fester Kundenstamm zugeordnet ist. Kunden haben die Möglichkeit, Produkte direkt telefonisch über die Wertpapierspezialisten zu ordern.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...