Anzeige
Anzeige
15. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BCA mit Umsatzplus und Ertragsrückgang

Der Bad Homburger Maklerpool BCA hat seine Geschäftszahlen für das Jahr 2007 offiziell nun bekannt gegeben.

Danach hätten für den weiteren Ausbau der Marktstellung dringend erforderliche Investitionen in Technologie, Software und Service in Höhe von mehreren Millionen Euro dafür gesorgt, dass das Unternehmen nicht das beste Ergebnis seit Bestehen melden konnte. Das Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag für 2007 bei 2,5 Millionen Euro; im Vorjahr waren es 5,6 Millionen Euro gewesen (cash-online berichtete hier).

Schwerpunkt der Investitionen sind laut BCA insbesondere die Informationstechnologie, Software und der Service. In diesen Bereichen seien mehrere Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht worden ? darunter die Weiterentwicklung der Beratungs-Software und die Verbesserung des Kundenmanagement-Systems. Auch für den Aufbau und die Weiterbildung der Belegschaft habe das Unternehmen größere Summen in die Hand nehmen müssen: So stiegt die Zahl der Mitarbeiter von 75 auf über 100, damit einhergehend nahmen die Aufwendungen für den Personalbereich von 5,32 Millionen Euro im Jahr 2006 auf 6,62 Euro für das Jahr 2007 zu.

Konzernumsätze mit stabilem Plus

Die Umsätze des Konzerns erhöhten sich von 80 Millionen Euro im Jahr 2006 auf 83,5 Millionen Euro. Werden die Provisionserlöse der Münchener Carat AG berücksichtigt, würden die Konzernumsätze gar auf etwa 95 Millionen Euro ansteigen.

?Die BCA ist solide aufgestellt und als Vollsortimenter für unabhängige Finanzdienstleistungen bestens gewappnet für die Zukunft. Das bringen unsere Zahlen für 2007 unmissverständlich zum Ausdruck?, kommentieren die beiden BCA-Vorstände Dr. Michael Keilholz und Roland Roider.

Die Verluste bei der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit und die überraschende Kündigung des Vorstandsvorsitzenden Günter Reibstein im Juni dieses Jahres (cash-online berichtete hier) hatten für große Aufmerksamkeit im Markt gesorgt, woraufhin BCA mit einer Richtigstellung an die Öffentlichkeit ging. Reibstein reagierte seinerseits mit einer Mitteilung darüber, dass er gerichtlich gegen BCA vorgehen werde(cash-online berichtete hier). (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...