Anzeige
20. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bestätigt: Rürup geht zum AWD

Jetzt ist es offiziell: Professor Dr. Bert Rürup wird AWD-Berater (cash-online berichtete hier). Dies teilt der Hannoveraner Finanzdienstleister mit.

So wird der 64-jährige Wirtschaftsweise den AWD als Chef-Ökonom in den Bereichen Altersvorsorge, demografische Entwicklung und Produktneuheiten beraten. Außerdem soll er das Unternehmen dabei unterstützen, neue Märkte für den Absatz von Altersvorsorgeprodukten zu erschließen. Der Schwerpunkt soll zunächst auf Russland und China liegen. Rürup hat die chinesische Regierung in Fragen der sozialen Absicherung im Alter beraten und wird seine Kenntnisse bei seiner neuen Tätigkeit einbringen. AWD-Chef Carsten Maschmeyer plant seit Langem den Eintritt in den russischen und chinesischen Markt und hat in diesem Jahr Reisen dorthin unternommen.

Rürup begründet seine Entscheidung für den Wechsel zum AWD damit, dass er nach 40 Jahren Universitäten und Wissenschaft noch einmal etwas Neues beginnen und seine Kenntnisse für neue, nutzbringende Lösungen einsetzen wolle. Der ?Rentenpapst? kennt den AWD schon eine Weile und trat oft als Referent für das Unternehmen auf, so auch auf dem diesjährigen AWD-Erfolgskongress (cash-online berichtete hier).

In der Finanzdienstleistungsbranche ist es nicht unüblich, die Führungsriege mit politischen Größen zu bestücken. Bei der Frankfurter Deutschen Vermögensberatung (DVAG) sitzt etwa Altkanzler Helmut Kohl im Aufsichtsrat und Ex-Kanzleramtsminister Friedrich Bohl (CDU) sowie Hessens Ex-Wissenschaftsminister Udo Corts (CDU) bekleiden Vorstandsposten.

Maschmeyer macht überdies keinen Hehl daraus, gut mit Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (SPD) befreundet zu sein. Zudem war AWD-Kommunikationsdirektor Béla Anda Regierungssprecher unter Gerhard Schröder. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...