Anzeige
2. Januar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerzbank setzt US-Chef vor die Tür

Die Commerzbank, Frankfurt, hat den Leiter ihrer Amerika-Sparte entlassen ? einen Zusammenhang mit den massiven Verlusten aus der US-Subprime-Krise wurde bislang nicht bestätigt.

Hans Joachim Döpp, einer von zwei Leitern des US-Geschäfts, und die zweitgrößte deutsche Bank hätten sich im Einvernehmen getrennt, heißt es. Gründe für die Entlassung gab das Institut nicht an.

Döpp war zudem seit Mitte 2006 der gewählte Vertreter der internationalen Banken bei der Bankenaufsicht des Bundesstaats New York. Er ist auch der einzige Deutsche im Exekutiv-Ausschuss des Institute of International Bankers, der Interessenvereinigung ausländischer Banken in den Vereinigten Staaten.

Die Commerzbank hatte im dritten Quartal 2007 rund 300 Millionen Euro auf ihr Subprime-Engagement abschreiben müssen. Insgesamt sind die Frankfurter nach eigenen Angaben mit 1,2 Milliarden Euro im amerikanischen Markt mit bonitätsschwachen Hypothekenpapieren investiert. Zwei Drittel davon entfallen auf das Amerika-Portfolio des Immobilienfinanzierers Eurohypo. Die Bilanz für das vierte Quartal soll am 14. Februar vorgelegt werden.

Döpp ist damit in einer von vielen amerikanischen Top-Managern, die ihren Hut nehmen mussten. Dazu gehören unter anderem auch Stanley O´Neil von Merril Lynch und Charles Prince von der Citigroup.

Nach einem Bericht der ?FAZ? wurde auch der für das Kreditgeschäft verantwortliche Jürgen Boysen entlassen. In der Frankfurter Zentrale wurde der bisherige Leiter des globalen Kreditgeschäfts, Michael Schmid, jüngst seines Postens enthoben. Er erhalte innerhalb der Bank andere Aufgaben, heißt es weiter.

Döpps Nachfolge in New York wird laut der Zeitung Harry Yergey antreten. Er leitete bisher die Filiale London und war für die westeuropäischen Filialen der Commerzbank zuständig. Für das globale Kreditrisiko-Management der Commerzbank im Firmenkundengeschäft und Investmentbanking wird der bisherige Eurohypo-Vorstand Dirk Wilhelm Schuh verantwortlich, so die ?FAZ?. (hi)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...