Anzeige
Anzeige
7. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler meckern über starre Tarife

Jedem zweiten Makler sind die Produkte der Versicherer zu unflexibel. Dies ist eines der Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Studie des Kölner Marktforschungsinstituts psychonomics AG.

14 Prozent sind sogar der Ansicht, dass die meisten Tarife dringend neu entwickelt werden müssen. Den stärksten Erneuerungsbedarf sehen die Makler in den Bereichen Lebens- und Rentenversicherung, Geldanlageprodukte und Krankenversicherung. Dort wünschen sie sich vor allem eine flexiblere Produktgestaltung, eine höhere Transparenz und Einfachheit der Produkte sowie verbesserte Renditechancen. Dabei ist mit Flexibilität in den Policen vor allem eine stärkere Orientierung am Lebenszyklus der Kunden gemeint. Fast alle Befragten bemängeln, dass sich die Versicherungswirtschaft beim Gestalten ihrer Produkte zum Teil immer noch zu wenig an den Kunden und deren Bedürfnissen orientiert.

Allianz, Gerling und Volkswohlbund vertriebsstark

Als Produktgeber, die in der letzten Zeit besonders außergewöhnliche und vertriebswirksame Produkte auf den Markt gebracht haben, nennen die unabhängigen Berater am häufigsten die Allianz, Gerling und den Volkswohlbund.

Im Bereich der Krankenversicherungen lassen sich laut den Vermittlern insbesondere Zusatztarife beziehungsweise Baukastensysteme sowie transparente Produkte mit klaren Leistungsbeschreibungen und flexiblen Wechselmöglichkeiten am besten verkaufen. Solche Vorteile würden etwa die jüngsten Produkte von CSS und Continentale bieten.

Für die Ankurbelung des Vertriebs von Geldanlageprodukten stellen aus Maklersicht vor allem vereinfachte Produkte und solche mit höheren, steuergünstigen Renditeperspektiven die wesentlichen Erfolgsfaktoren dar. Bei den Sachversicherungen sehen Vertriebler sowohl All-Risk-Lösungen sowie flexiblere, modular zusammenstellbare Produkte als zukunftsträchtig. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...