Anzeige
21. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP vermittelt vorerst keine Swiss-Life-Produkte mehr

Der Versicherer Swiss Life hat wie im August angekündigt den Kauf der Beteiligung an MLP in Höhe von 24,32 Prozent abgewickelt. Darauf reagierte der Wieslocher Finanzvertrieb umgehend mit dem Aussetzen der Vermittlung von Swiss-Life-Vorsorgeprodukten.

Für die MLP-Aktien hat Swiss Life – Mehrheitsaktionär des MLP-Konkurrenten AWD – 307 Millionen Euro zuzüglich Kosten und Gebühren hingelegt. Der Kauf des Aktienpaketes kam für MLP damals unvorbereitet.

Wie MLP mitteilt, werden Neukunden, wie gesetzlich vorgeschrieben, künftig auf die Beteiligung der Swiss Life hingewiesen. “Wir begrüßen, dass die Swiss Life wie angekündigt ihren Anteil nicht weiter ausgebaut hat”, sagt MLP-Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg. Die Produktpartnerschaft werde ausgesetzt, “um jeglichen Anschein von Interessenkonflikten in unserer Beratung zu vermeiden”, so Schroeder-Wildbergs Begründung.

MLP wolle unabhängig von Produzenten sein und dies als entscheidenden Mehrwert für Kunden, Berater und Aktionäre bieten.

Als weitere größere MLP-Aktionäre sind übrigens die Versicherer Allianz, Axa und die schottische Bankengruppe HBOS zu nennen. Das Trio war MLP kurz nach dem Einstieg von Swiss Life zu Hilfe gekommen und hatte Anteile im Wert von knapp 124 Millionen Euro gekauft. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...