Anzeige
7. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Chance für Finanzbachelor

Im April 2009 startet wieder Hauptstudium zum Bachelor of Economics (Finanzbachelor) mit dem Schwerpunkt ?Financial Advisory Services?. Interessierte können sich in Berlin oder Frankfurt einschreiben.

Das berufsbegleitende Studium dauert sechs Semester. Neu ist, dass Fachwirte für Finanzberatung (IHK) direkt in das vierte Semester, also in das Hauptstudium einsteigen können. Auch andere IHK-Fachwirte wie Bank- oder Versicherungsfachwirte haben die Möglichkeit, durch den Besuch von Brückenkursen ebenfalls sofort das Programm zu nutzen.

Schwerpunkt Finanzberatung klar definiert

Dieses Bachelor-Programm hat einen klaren Schwerpunkt im Bereich der Finanzberatung, also des Financial Advising. Inhalte des Hauptstudiums sind unter anderem Unternehmensberatung und Aufbau eines Unternehmens, Financial Advisory Services, Erb- und Schenkungsrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Wirtschaftspolitik, Finanzmathematik, Kommunikation und Rhetorik und Fremdsprachen sowie die Bachelor-Thesis (Abschlussarbeit).

Das Fernstudium wird organisiert von der Fakultät ?Financial Advisory and Management, Berlin? der West Pomeranian Business School und der University of Applied Sciences sowie vom Berliner Bildungsanbieter Going Public. Begleitet wird das Blended-Learning-Konzept durch Seminarbausteine und Internettools, wodurch Studierende unabhängig vom Wohnort lernen können. Die Präsenzseminare finden sowohl in Berlin als auch in Frankfurt

Kosten für das Studium: 5.500 Euro

Voraussetzung für das Studium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife beziehungsweise gleichwertige Qualifikation wie etwa ein IHK-Abschluss als Fachwirt. Die Studiengebühren betragen 5.500,00 Euro für das Hauptstudium zahlbar in Raten (das Grundstudium wird mit 7.500,00 Euro abgerechnet, sofern dieses nicht anerkannt wird). Teilnehmer aus Partnerunternehmen von Going Public erhalten zehn Prozent Rabatt.

Hintergrund: Der Bachelor entspricht dem ersten akademischen Grad, den man in der EU und auch den meisten Ländern außerhalb der EU erhalten kann. Nach den Beschlüssen der europäischen Bildungsminister von Bologna werden alle europäischen Hochschulen ab 2010 auf entsprechende Abschlüsse vorbereitet. Dieser Abschluss wird damit die traditionellen Grade wie Diplom oder Magister verdrängen. Mehr Informationen über http://www.finanzbachelor.de. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...