Anzeige
28. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wifo und Finet vereinbaren Kooperation

Die Maklerpools Wifo GmbH, Rheinstetten, und Finet AG, Marburg, werden künftig zusammenarbeiten. Ziel der strategischen Kooperation ist es, Synergien im Versicherungs- und Investmentgeschäft herzustellen und Dienstleistungsangebote für die angeschlossenen Versicherungs- und Finanzmakler weiter auszubauen, teilen die Kooperationspartner mit.

Wifo-Vermittler erhalten dadurch Zugang zum Haftungsdach der Finet Asset Management AG, dem Finet-eigenen Finanzdienstleistungsinstitut mit eigener KWG-Lizenz. Im Gegenzug bietet Wifo Finet-Partnern die Abwicklung von privaten Sachversicherungen über seine Askuma-Onlineplattform und stellt ihnen sein 20-köpfiges Experten-Backoffice-Team für die Sparten Sach-Gewerbe sowie LV / KV zur Verfügung.

Zur Abstimmung der gemeinsamen Aktivitäten haben die Pools einen Kooperationsausschuss eingerichtet, dem Wifo-Geschäftsführer Karl Burkart und Finet-Vorstand Markus Neudecker angehören.

Laut eigenen Angaben rangieren beide Unternehmen zusammengerechnet mit mehr als 2.600 angeschlossenen Vermittlern und einem Jahresumsatz von über 65 Millionen Euro in 2008 unter den Top-Drei der deutschenMaklerpools.

Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit sollen künftig auch die Aus- und Weiterbildungsprogramme für Mitarbeiter und angeschlossene Versicherungs- und Finanzmakler gemeinsam organisiert werden. Zu diesem Zweck werde Wifo Anteile an der Weiterbildungsgesellschaft Finet Academy GmbH erwerben. Wifo-Partner könnten sich dann durch ein bislang exklusiv den Finet-Partnern vorbehaltenen Kontaktstudium an der European Business School zum ?Financial Advisor (ebs)? ausbilden lassen, so die Mitteilung. Zudem streben beide Partner an, ihre Vermittler durch ein eigenes Gütesiegel zertifizieren zu lassen. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...