Anzeige
Anzeige
18. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Hitliste der Vertriebe: Berichtigung der Zahlen

Bei der aktuellen Veröffentlichung der Zahlen der Cash.-Vertriebshitliste hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Beim Vergleich der Provisionserlöse in der Liste der Spezialvertriebe ?Geschlossene Fonds? aus dem Geschäftsjahr 2008 und dem Geschäftsjahr 2007 wurden die prozentualen Veränderungen falsch berechnet. Daher kam es in der Folge in der Analyse zu einer Fehlinterpretation der Ergebnisse.

Die Platzierungen der einzelnen Unternehmen bleiben aufgrund der korrekt wiedergegebenen absoluten Zahlen indes gleich. Selbstverständlich werden wir in der kommenden Ausgabe des Cash.-Magazins die gesamte Liste noch einmal in der berichtigten Form abdrucken.

Nachfolgend aufgeführt sind die Veränderungen zu 2007 in Prozent.

1. eFonds Holding AG: – 2,5 Prozent
2. Feedback AG: + 25,7 Prozent
3. BIT Treuhand AG: – 22,9 Prozent
4. Alfred Wieder AG: + 21,0 Prozent
5. Brenneisen Capital AG: – 35,6 Prozent
6. fairvesta Vermittlungsgesellschaft mbH: + 3,9 Prozent
7. ZBI GmbH & Co. KG: – 46,6 Prozent
8. V & F Treuhand AG: + 27,8 Prozent
9. Ärzte-Vermögens-Dienst GmbH & Co. KG: – 25,0 Prozent
10. PCI GmbH & Co. KG: – 66,1 Prozent
11. IVM GmbH: + 9,0 Prozent
12. Ohrmundt GmbH: – 10,7 Prozent
13. Cube Finanz AG: + 350,7 Prozent
14. ofg Finanzgruppe: + 4,6 Prozent
15. Rolf Flaake Vermögensberatung: + 21,0 Prozent
16. MIRA GmbH & Co. KG: -21,1 Prozent
17. Chart Capital GmbH: +/- 0,0 Prozent
18. Brigitte Wittke Intelligente Kapitalanlagen: +/- 0,0 Prozent

Es bleibt bei der Aussage, dass der Bereich der Spezialvertriebe “Geschlossene Fonds” Einbußen zu verzeichnen hatte. Im Jahr 2007 konnte ein ordentlicher Zuwachs verbucht werden (45,3 Prozent), 2008 brachen die Provisionserlöse bei den gelisteten Unternehmen um 8,3 Prozent ein. Der vergleichsweise geringe Rückgang ist den Unternehmen geschuldet, die trotz geringerer Bewegung auf dem Käufermarkt zwei- oder sogar dreistellig gewachsen sind. Im hohen zweistelligen Bereich sind beispielsweise Vertriebe wie die V&F Treuhand AG, Samerberg, (plus 27,8 Prozent) oder die Feedback AG, Hamburg, (plus 25,7 Prozent) zu finden. Die Cube Finanz AG, Ludwigsburg, verzeichnet mit 350,7 Prozent eine dreistellige Wachstumsrate. (ks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...