14. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die erfolgreichsten Anleger kommen aus dem Elbflorenz

Das beste Gespür für die Finanzmärkte haben die Anleger aus Dresden. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der DAB Bank. Die Münchener hatten sich rund 100.000 Depots von Privatkunden aus 15 deutschen Großstädten angeschaut. Kriterium für die Platzierung war die Rendite, die die Anleger im ersten Halbjahr 2009 mit ihrem Wertpapierdepot erzielten.

Die Anleger aus Dresden erzielten eine Rendite von 9,04 Prozent und verweisen Münchener (8,49 Prozent) und Kölner (8,05 Prozent) Anleger auf die Plätze. Im Mittelfeld tummeln sich Hamburg (7,83 Prozent), Dortmund (7,72), Frankfurt (7,52 Prozent) und Berlin (7,02 Prozent). Als weitere ostdeutsche Stadt wurde Leipzig gerankt, die allerdings mit einer Rendite von 5,85 Prozent im unteren Drittel der Liste rangiert. Weit abgeschlagen und auf dem letzten Platz landet Bremen mit einer Performance von nur 3,11 Prozent.

Was die Anleger aus dem Elbflorenz nach der Auswertung der Direktbank so erfolgreich macht, sei die kontrollierte Offensive. Sie setzten zwar weniger auf sichere Anlageformen, legten ihr Geld jedoch nicht in Einzelaktien oder Optionsscheinen an, sondern in breiter aufgestellten Fonds.

Hingegen zeigen sich die Dortmunder besonders stark bei Investitionen in Anleihen, die Frankfurter Anleger legen sich lieber Zertifikate in ihr Depot. Einen großen Aktienanteil halten die Nürnberger, die Kölner setzen auf Investmentfonds, die Hamburger auf Options- und Genussscheine. (ks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...