Anzeige
Anzeige
18. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Formaxx: Jacob nun Vorstand – Zwist mit AWD noch ungeklärt

Ex-AWD-Top-Manager Jörg Jacob tritt aus dem Schatten und wird zum 1. Oktober 2009 als Vorstand und Gesellschafter beim ebenfalls in Hannover ansässigen Wettbewerber Formaxx einsteigen. Im Vorstand soll Jacob das Ressort Vertrieb an der Seite von Eugen Bucher verantworten.

Streit um Wettbewerbsverbot hält an

Brisanz erhält die Personalie dadurch, dass der AWD der Auffassung ist, für Jacob gelte weiterhin ein Wettbewerbsverbot. Eine Klage ist derzeit noch anhängig. “Es hat bis heute keinen Termin zur mündlichen Verhandlung vor dem Gericht gegeben. AWD hält an seiner Rechtsposition fest, weil uns eindeutige Beweise für ein vertragswidriges Verhalten des ausgeschiedenen Handelsvertreters vorliegen”, sagte ein AWD-Sprecher gegenüber cash-online.

Jacob zeigt sich auf Nachfrage der Redaktion an einer einvernehmlichen Lösung interessiert: “Beide Parteien sind bemüht, einen außergerichtlichen Vergleich herzustellen”, sagte er cash-online.

Der nun an der Formaxx-Spitze agierende Jacob war von 1989 bis Mai 2007 für den AWD tätig, zuletzt als General-Manager. Vor seiner Zeit dort arbeitete er unter anderem für die Finanzvertriebe OVB (1985 bis 1988) und CWB. Ende Juni 2007 startete Jacob gemeinsam mit dem ehemaligen MLP-Vorstand und künftigen Formaxx-Vorstandskollegen Bucher die Initiative “Qualität formt Zukunft” (QFZ). Sie setzt sich nach eigenen Angaben für eine höhere Qualität in der Finanzberatung ein.

Hintergrund: Formaxx wurde Mitte 2007 aus der Taufe gehoben. Gründer des neuen Unternehmens sind zu gleichen Teilen Bucher sowie Ralf Steinmeister (ehemals DVAG). Kai Lange, AWD-Mitbegründer und Schwager von Firmenpatron Carsten Maschmeyer, stieß im April 2008 dazu.QFZ ging im gleichen Jahr an den Start, die Köpfe hinter der Initiative sind mit der Formaxx-Führung weitgehend identisch, sodass eine enge Verbindung Jacobs zu dem Finanzvertrieb in Branchenkreisen bereits vermutet wurde.

Die Finanzierungsstruktur des Unternehmens bleibt unterdessen unklar. Ende 2008 war bekannt geworden, dass die Hamburger Deutsche Ring Krankenversicherung Formaxx mit einem Startkredit in zweistelliger Millionenhöhe unterstützt habe (cash-online berichtete hier). Ein Formaxx-Sprecher bestätigte die Unterstützung durch einen Startkredit gegenüber cash-online, allerdings wolle man sich zu der Höhe nicht äußern. Zu weiteren Strukturen der Finanzierung mache das Unternehmen keine Angaben, auch Marktgerüchte würden nicht kommentiert. (ks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...