Anzeige
30. September 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nach Übernahme: Aragon-Vorstände machen MEG zur Chefsache

Beim Kasseler Krankenversicherungs-Vertrieb MEG AG nimmt das Personalkarussel nach der Übernahme durch den Wiesbadener Finanzkonzern Aragon Fahrt auf: Die Aragon-Chefs Ralph Konrad und Wulf Schütz übernehmen als Vorstandsvorsitzender beziehungsweise Stellvertreter das Ruder, wie aus dem aktualisierten MEG-Organigramm hervorgeht.

“Wir sehen uns nach der bislang größten Akquisition unserer Unternehmensgeschichte im Sinne der Aragon-Aktionäre verpflichtet, persönlich Verantwortung zu übernehmen,” erklärt Aragon-Vorstand Schütz gegenüber cash-online.

Bjoern Kotzan, bisher als Vorstand für die Ressorts Produkte und Betrieb zuständig, gehört nicht mehr länger zur MEG-Führungsriege.

Zurück an Bord ist dafür Vincent Ho, der als rechte Hand des bisherigen MEG-Firmenpatriarchen Mehmet E. Göker gilt. Ho wird Generalbevollmächtigter, diesen Posten bekleidete er bereits, bevor er sich in der Umbruchphase Mitte September im Schatten von Göker vorübergehend aus dem Unternehmen zurückzog. Göker selbst hat offiziell keine Führungsposition inne, soll aber künftig als externer Berater den Vertrieb motivieren (cash-online berichtete hier). (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Deutscher Fondsabsatz steigt

Investmentfonds haben laut dem Branchenverband BVI Bundesverband Investment und Asset Management im November netto 9,3 Milliarden Euro neue Mittel eingesammelt. Das sind 2,3 Milliarden Euro mehr als im Oktober.

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

Die Insolvenz des Reeders und einstigen Vorzeige-Initiators Hermann Ebel ist nicht nur für die Branche der Schiffsbeteiligungen ein weiterer Tiefschlag. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...