Anzeige
17. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Fast 3.000 Euro für einen Neuen

Neue Vertriebsmitarbeiter zu gewinnen, kostet Unternehmen durchschnittlich 1.820 Euro ? inklusive indirekter Kosten sind es sogar 2.810 Euro. Dies ist das Ergebnis der Recruiting-Studie von Fink Training und der MC4MS, einer Managmentberatung für marktorientierte Unternehmensstrategien, Wiesbaden.

Mitarbeiter, die erfolgreich neue Berater für einen Finanzvertrieb anwerben, kassieren im Schnitt 1.300 Euro. Wird ein Headhunter engagiert, erhält dieser rund zwölf Prozent des Jahresgehalts eines neuen Vermittlers.

Branchenfremde Quereinsteiger weiterhin gefragt

Dabei suchen Versicherungsunternehmen überwiegend Ausschließlichkeitsvertreter (73 Prozent), lediglich 18 Prozent sind auf der Suche nach Maklern. Eine große Mehrheit setzt dabei auf Quereinsteiger aus anderen Branchen (87 Prozent), 13 Prozent wollen Kandidaten aus dem eigenen Metier.

Am häufigsten setzen die Befragten beim Recruiting auf die Empfehlung neuer Leute durch ihre Mitarbeiter (97 Prozent), an zweiter Stelle rangiert das Anzeigenschalten in Internet-Jobbörsen (88 Prozent), gefolgt von der telefonischen Direktansprache (85 Prozent). Stellenausschreibungen in Print-Medien (74 Prozent) belegen Platz Vier.

Infoveranstaltungen führen am ehesten zum Ziel

Damit sich potenzieller Nachwuchs umfassend über das personalsuchende Unternehmen informieren kann, setzen 71,9 Prozent eine Informationsbroschüre ein und mehr als jede zweite Gesellschaft (53,1 Prozent) organisiert Informationsveranstaltungen. Diese werden von den Befragten auch am erfolgversprechendsten gehalten. Dennoch nutzt mehr als ein Drittel (34,4 Prozent) dieses Mittel der Ansprache nicht. Jeder Vierte dagegen veranstaltet ein Mal im Monat ein Info-Event.

Im Schnitt neun Bewerbungen bis zum Richtigen

Um den richtigen Bewerber herauszufiltern, sind Interviews für die Unternehmen am wichtigsten (82 Prozent). Mehr als jedes Zweite (53 Prozent) überprüft die vergangenen Vertriebserfolge des Kandidaten. Knapp jede fünfte Gesellschaft (19 Prozent) nutzt das Assessmentcenter. Bevor endlich ein neuer Mitarbeiter gefunden ist, müssen Vertriebe und Versicherer durchschnittlich neun Bewerbungen sichten und 4,5 Bewerbungsgespräche führen.

Die vollständige Studie kann zu einem Preis von 490 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer unterwww.recruiting-studie.de bestellt werden. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...