Anzeige
Anzeige
29. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsgipfel 2009: Agieren statt reagieren

Honorar oder Provision? Eine Frage, die auf dem diesjährigen Vertriebsgipfel am Spitzingsee bei München intensiv diskutiert, aber dennoch nicht beantwortet werden konnte. Zu dem vom Wmd-Verlag, Bad Wiessee, zum dritten Mal veranstalteten Event kamen etwa 45 Vorstände, Makler und Vermittler aus der Finanzdienstleistungsbranche, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen.

Eröffnet wurde der Vertriebsgipfel durch Friedrich A. Wanschka, geschäftsführender Gesellschafter des Wmd-Verlags. Es gebe derzeit keinen Grund zu Feiern, das erste Quartal von 2009 sei bei den Maklern von Zurückhaltung geprägt gewesen.

Auf der Tagesordnung standen Themen, die derzeit die Branche dominieren, wie die Zukunft der Honorarberatung, Produkttrends, die Frage der Qualität in der Beratung sowie die Regulierungsbestrebungen seitens Berlin und Brüssel. Zahlreiche Referenten gaben Impulse, die in lebhaften Diskussionen mündeten. Allgemeiner Konsens war, dass man in einem Boot sitze und die Herausforderungen gemeinsam angehen sollte.

Bei den Themen Provisionstransparenz und Regulierung ist die Branche selbst schuld, dass es soweit gekommen ist, so der Tenor. Der Vertrieb reagiere nur und agiere nicht. Die Aufgabe sei es nun, sich mit der eigenen Leistung auseinanderzusetzen und sich der Kernfrage nach dem Einklang von Preis und Qualität in der Beratung anzunehmen. Die Voraussetzungen dafür sind im Zuge der Regulierung gegeben. (ks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...