Anzeige
Anzeige
28. Dezember 2010, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beraterhaftung: Wo Gefahren für Vermittler lauern

Fehlende Aufklärung über Provisionen, Überprüfungspflichten von Prospekten – die Gefahr der Haftung bei der Beratung von Anlegern lauert überall. Cash.Online hat die wichtigsten Urteile des Bundesgerichtshofs (BGH) der letzten beiden Jahre zusammengestellt.

Justizia in Beraterhaftung: Wo Gefahren für Vermittler lauern

Aufklärungspflicht des freien Beraters über Provision

Urteil: BGH, 15.04.2010, Az. III ZR 196/09

Begründung/Folge: Mit Urteil hat der BGH entschieden, dass in Abgrenzung zum Beschluss vom 20.01.2009 (XI ZR 510/07) ein nicht bankmäßig gebundener, freier Anlageberater grundsätzlich nicht verpflichtet ist, seinen Kunden ungefragt über eine von ihm zu erwartende Provision aufzuklären. Allerdings: Diese Rechtsprechung wird aber von den Instanzen angegriffen. Das OLG Düsseldorf (Urteil vom 08.07.2010, Az. I-6 U 139/09) geht beim Medienfonds VIP 4 auch bei einem freien Berater von einer Offenlegungspflicht aus und bejaht – unter Bezugnahme auf das Urteil des BGH vom 15.04.2010 – einen Schadensersatzanspruch.

_________________________________________________________________

Verschulden der Bank bei Aufklärung über Provision

Beschluss: BGH, 29.06.2010, Az. XI ZR 308/09

Begründung/Folge: Eine Bank, die einen Kunden im Rahmen der Anlageberatung nicht auf an sie zurückgeflossene Rückvergütungen hinweist, kann sich jedenfalls für die Zeit nach 1990 nicht auf einen unvermeidbaren Rechtsirrtum über Bestehen und Umfang einer entsprechenden Aufklärungspflicht berufen. Der Berater darf sich hierbei nicht auf das Prospektprüfungsgutachten verlassen, sondern muss eine eigene Überprüfung des Prospekts vornehmen.

_________________________________________________________________

Beweislast bei Übergabe eines fehlerhaften Prospekts

Beschluss: BGH, 17.09.2009, Az. XI ZR 264/08

Begründung/Folge: Bei Übergabe eines fehlerhaften Prospekts an den Anleger muss der Berater den Nachweis erbringen, dass er den im Prospekt enthaltenen Fehler gegenüber dem Anleger richtig gestellt hat.

Seite 2: Überprüfungspflicht von Prospekten

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. […] – die Gefahr der Haftung bei der Beratung von Anlegern lauert überall. Cash.Online […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Beraterhaftung: Wo Gefahren für Vermittler lauern | Mein besster Geldtipp — 28. Dezember 2010 @ 11:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...