Anzeige
Anzeige
4. Mai 2010, 19:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratungsprotokoll: Bafin rügt Finanzdienstleister

Trotz Protokollpflicht wird die Finanzberatung in vielen Fällen nicht wie vorgesehen dokumentiert. Zu diesem Schluss kommt die Bafin nach einer Markterhebung. Die Finanzaufsicht kündigt Konsequenzen an.

EDCaspari-127x150 in Beratungsprotokoll: Bafin rügt Finanzdienstleister

Karl-Burkhard Caspari, Bafin

Seit Anfang 2010 müssen Finanzdienstleister in Deutschland ihre Kundenberatungen protokollieren. Allerdings ist die Finanzaufsicht Bafin mit der Art und Weise, wie die Unternehmen diese Verpflichtung umsetzen, häufig nicht zufrieden.

„Wir kritisieren vor allem, dass die vom Kunden geäußerten wesentlichen Anliegen nicht immer in der vom Gesetzgeber vorgesehenen Weise dokumentiert werden“, erklärt Karl-Burkhard Caspari, Exekutivdirektor Wertpapieraufsicht der Bafin.

Die Bafin hatte im Februar eine Markterhebung gestartet, um zu klären, wie die Branche zu Jahresbeginn eingeführten Vorschriften umsetzt. Ausgewertet wurden die Antworten von 302 Kredit- und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie 1.099 Protokolle von 192 Marktteilnehmern. Daneben hat die Finanzaufsicht die Schulungsunterlagen von 152 Instituten analysiert.

Das Ergebnis konnte die Aufseher nicht überzeugen. So seien die verwendeten Protokollvordrucke bei 15 Kreditinstituten und 37 Finanzdienstleistern unvollständig gewesen. Hauptkritikpunkt: Die Vordrucke enthielten nur vorformulierte Antwortoptionen und sahen keine Möglichkeit vor, die laut Bafin „zwingend einzuholenden“ Angaben zu der persönlichen Situation und individuellen Anliegen von Kunden zu ergänzen. Die Aufseher erwarten, dass nicht nur Textbausteine, sondern auch sogenannte Freitextfelder für individuelle Kundenangaben verwendet werden.

Seite 2: Kundenunterschrift darf nicht erzwungen werden

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Beratungsprotokoll: Bafin rügt Finanzdienstleister http://bit.ly/aA4jqn […]

    Pingback von Tweets die Beratungsprotokoll: Bafin rügt Finanzdienstleister - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 4. Mai 2010 @ 20:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...