Anzeige
Anzeige
4. Juni 2010, 16:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz: “Wir bleiben unabhängig”

Norbert-Porazik in Fonds Finanz: Wir bleiben unabhängig

Der Maklerpool Fonds Finanz konnte ausgerechnet in der Krise an Geschäft zulegen. Was sind die Gründe, wird diese Entwicklung anhalten und wohin geht die Reise der Pools? Geschäftsführer Norbert Porazik stellte sich den Fragen von Cash.

Cash.: Gemessen an den Provisionserlösen 2008 ist Fonds Finanz im letzten Jahr erstmals auf die Nummer-eins-Position unter den Maklerpools geklettert. Wie erklärt sich der Ergebnissprung von über 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr?

Porazik: Seit unserer Gründung konnten wir bisher jährlich immer ein zweistelliges Wachstum registrieren. Und trotz der Tatsache, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2008, wie auch heute noch, in aller Munde war, waren wir über unser gutes Ergebnis nicht überrascht. Ein Grund ist beispielsweise, dass es immer mehr Vermittlern aufgrund der Gesetzgebung schwerfällt, ohne eine Poolanbindung alle gegebenen Auflagen zu erfüllen. Deshalb war der Zuwachs an Einzelvermittlern auf dem gesamten Poolmarkt und eben auch bei uns in den vergangenen Jahren immens. Darüber hinaus ist es sicherlich auch unserem Schwerpunkt – den Versicherungen – zu verdanken, dass unsere Zahlen sich so positiv entwickelt haben. Anhand unserer Wettbewerber, die ihre Schwerpunkte mehr auf den Investment- und Beteiligungsbereich gelegt haben, war dies ganz eindeutig zu beobachten. Trotz der Schwerpunktsetzung wickeln wir als Allfinanzanbieter aber alle Geschäfte unserer Partner reibungslos ab. Das war uns schon immer sehr wichtig, da Service in unserem Haus intensiver als andernorts gelebt wird.

Cash.: Wie wird Ihr 2009er-Ergebnis voraussichtlich aussehen?

Porazik: Wie unser Ergebnis für 2009 konkret ausfällt, werden wir im dritten Quartal dieses Jahres in testierter Form bekannt geben. Doch die Tendenz bleibt weiter steigend.

Cash.: Sie haben unter den Auswirkungen der Krise also auch in 2009 nicht gelitten?

Porazik: Im Gegenteil: während viele Unternehmen dazu gezwungen waren, ihre Personalkosten zu reduzieren, haben wir innerhalb eines Jahres über 30 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und sind auch immer noch auf der Suche nach qualifiziertem Personal, um unsere Servicequalität gegenüber unseren angebundenen Partnern stetig zu verbessern. Glücklicherweise kann man bei diesem Zustand nicht von „leiden“ sprechen.

Seite 2: Was ist Venta?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...