Anzeige
8. Dezember 2010, 17:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenkarussell bei Banken nimmt Fahrt auf

Die Wechsel- beziehungsweise Konto-Neueröffnungsbereitschaft bei Bankkunden ist derzeit groß. Dies bestätigt der aktuelle Finanzmonitor, bei dem Puls Marktforschung 1.000 repräsentativ ausgewählte deutsche Bankkunden ab 18 Jahren befragt hat.

Karussell-127x150 in Kundenkarussell bei Banken nimmt Fahrt aufDemnach haben in den letzten zwölf Monaten acht Prozent der Befragten eine Bankverbindung gekündigt. Weitere zehn Prozent planen dies für die nächsten zwölf Monate. Insgesamt ist also fast jeder fünfte deutsche Bankkunde im Zeitraum von nur zwei Jahren kündigungswillig. 2009 lag der im Finanzmonitor ermittelte Wert noch bei 16 Prozent. Noch deutlicher fällt laut der Befragung die Lust auf Konto-Neueröffnungen aus: Während 2009 insgesamt 22 Prozent angaben, in den letzten zwölf Monaten eine Bankverbindung eröffnet zu haben beziehungsweise in den nächsten zwölf Monaten eröffnen zu wollen, so sind dies 2010 schon 26 Prozent. “Der aufgeklärte Bankkunde sucht immer mehr nach attraktiven Angeboten und ist dabei immer wechselbereiter und somit illoyaler”, so Puls Geschäftsführer Konrad Weßner.

Welche Banken werden die Gewinner und welche die Verlierer sein?

Langfristig gesehen zeigt sich im Finanzmonitor ein deutlicher Trend: Kleinere flexiblere Banken speziell im Online-Bereich verzeichnen Kundenzuwächse während die klassischen Anbieter – allen voran die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken (VR-Institute) – Kunden verlieren.

Die Finanzkrise konnte diesen Trend nur kurzfristig unterbrechen. So verzeichnen ING Diba, Comdirect, DKB und Co. seit der ersten Erhebung 2008 jährlich stetige Kundenzuwächse, während die Sparkassen kontinuierlich verlieren. Die DKB hat ihre Kundenzahl von 205.000 im Jahre 2005 auf aktuell über zwei Millionen gar verzehnfacht.

Die Prognosen weisen in die gleiche Richtung: Zwar liegen beim sogenannten “Relevant Set” der erwogenen Bankverbindungen die Sparkassen (45 Prozent) und VR-Banken (26 Prozent) vorne, aber inzwischen rangiert die ING Diba mit 19 Prozent fast gleichauf mit der Postbank (21 Prozent) und der Deutschen Bank (19 Prozent). Neun Prozent haben die DKB im Relevant Set (2009 noch fünf Prozent). “Es bleibt abzuwarten ob und wie die klassischen Anbieter zukünftig reagieren oder vielleicht sogar selbst agieren.“ so Weßner. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] der aktuelle Finanzmonitor, bei dem Puls Marktforschung 1.000 repräsentativ ausgewählte […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Kundenkarussell bei Banken nimmt Fahrt auf | Mein besster Geldtipp — 9. Dezember 2010 @ 02:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...