Anzeige
25. Februar 2011, 12:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aigner: „Wir haben entschlossen gehandelt“

Im März 2009 startete das Verbraucherschutzministerium die „Qualitätsoffensive Verbraucherfinanzen“. Das Ziel: transparentere Produktinformationen, Mindeststandards für alle Vermittler und eine anspruchsvolle Berufsqualifikation. Nun hat Ministerin Ilse Aigner (CSU) erneut Verbände eingeladen um eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Ilse-Aigner-127x150 in Aigner: „Wir haben entschlossen gehandelt“

Ilse Aigner

„Wir haben entschlossen gehandelt und die richtigen Konsequenzen aus der Finanzmarktkrise gezogen“, sagte Aigner bei der Konferenz mit über 40 Verbänden aus der Finanzwirtschaft, den Gewerkschaften und Verbraucherorganisationen. Deutschland habe beim Verbraucherschutz Maßstäbe gesetzt.

Man sei Vorreiter in Europa und setze sich weiter dafür ein, dass die “hohen Standards” auch EU-weit zur Anwendung kommen, so die Ministerin. Dazu werde die „Qualitätsoffensive Verbraucherfinanzen“ in den kommenden Jahren fortgesetzt.

Aigner äußerte aber auch Erwartungen an die Finanzwirtschaft: „Die Wirtschaft sollte auch von sich aus aktiv werden und den Verbraucherschutz ernst nehmen.“ Der Gesetzgeber habe durch klare Entscheidungen den Rahmen vorgegeben. Die Finanzbranche sei nun gefordert, die Vorgaben rasch zu erfüllen und aktiv auszufüllen.

Seit Anfang Januar 2010 besteht die Pflicht zur Erstellung eines Beratungsprotokolls. Am 11. Februar 2011 wurde das Anlegerschutzgesetz durch den Bundestag gebilligt und damit weitere gesetzliche Regelungen auf den Weg gebracht. Diese beinhalten unter anderem die Registrierung aller Mitarbeiter in der Anlageberatung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin sowie ein Produktinformationsblatt für jedes Anlageprodukt. Weiterhin wurde am 16. Februar 2011 ein Diskussionsentwurf für ein Gesetz veröffentlicht, dass den sogenannten grauen Kapitalmarkt regeln soll. (ks)

Foto: Laurence Chaperon/Bundesregierung

Anzeige

1 Kommentar

  1. Entschlossen handeln oder wild und sinnfrei agieren? Das ist doch hier die Frage…

    Viele gebracht hat es nämlich nicht!

    Kommentar von Onassis — 26. Februar 2011 @ 18:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...