Anzeige
10. Januar 2011, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berater: Büchertipps für den Vertriebsalltag

B Cher-lesen-Teaser in Berater: Büchertipps für den Vertriebsalltag

Wie steigere ich meine Empfehlungsrate? Wie funktioniert Honorarberatung? Und wie verkaufe ich alternative Investments? Cash.Online hat für Sie Berater- und Vertriebs-Publikationen gelesen, die im letzten halben Jahr auf den Buchmarkt gekommen sind.

Honorar-Cover in Berater: Büchertipps für den VertriebsalltagPlädoyer für Honorarberatung

Honorar oder Provision? Für Autor Dieter Rauch steht ein ‚oder’ gar nicht zur Debatte. Er macht keinen Hehl daraus, auf welcher Seite er steht – das erfährt der Leser schon auf dem Titel. Seit zehn Jahren ist er landauf landab unterwegs und wirbt für Finanzberatung gegen Honorar. Das Buch bietet eine gute Zusammenfassung darüber. Maßgeblich sind die ersten drei der insgesamt fünf Kapitel. Darin geht es zum einen um einen Istzustand des Finanzmarkts und seine Mitspieler. Zum anderen stellt Rauch das Modell Honorarberatung vor, gibt Auskunft über die verschiedenen Vergütungsmodelle dieser Beratungsform und stellt Beispielrechnungen vor, um die Vorteile der Honorarberatung gegenüber der Provisionsberatung zu untermauern. Wer mehr über den Verbund deutscher Honorarberater erfahren will und wie aktive Honorarberater ihren Alltag erleben, wird in den übrigen Kapiteln fündig. Zielgruppe sind Finanzberater und Banker, die sich überlegen, künftig Honorarberatung anzubieten sowie Verbraucher.

Dieter Rauch: “Honorar statt Provision. Warum sich Vertrauen in Honorarberatung auszahlt”; Finanzbuch Verlag, 250 Seiten, 29,95 Euro; ISBN: 978-3-89879-606-4

________________________________________________________________

Webadressbuch-Cover1 in Berater: Büchertipps für den VertriebsalltagDas Buch zum Internet

Das Nachschlagewerk zum Internet erscheint mittlerweile in der 14. Auflage und will dem Surfer die 6.000 wichtigsten deutschen Webadressen präsentieren. Abgedeckt werden alle Bereiche des täglichen Lebens von Arbeit und Beruf, über Essen und Trinken bis zu Politik und Behörden. Die Redaktion hat nach eigener Aussage alle Webseiten getestet und verglichen und auch viele eher unbekannte Surf-Tipps aufgenommen. Im Bereich Geld und Finanzen werden unter anderem Websites aus den Bereichen Immobilienfinanzierung, Altersvorsorge und Versicherungen vorgestellt sowie Adressen für Finanzvergleiche genannt. Ein Special zum Thema „Einkaufen im Internet“ enthält neben der Präsentation von Online-Shops auch Hintergründe zu den Themen Gütesiegel und Bewertungssysteme. Fazit: Ein guter Rundumschlag zu allen Bereichen, die sich allerdings bewusst auf ausgewählte Websites beschränkt.

Mathias Weber (Hrsg.): „Das Webadressbuch für Deutschland 2011“; M. W. Verlag, 766 Seiten, 16,90 Euro; ISBN: 978-3-934517-12-7.

________________________________________________________________

Vermittler-trifft-Kunde-Cover in Berater: Büchertipps für den VertriebsalltagKundentypologie im Handtaschenformat

Ist Ihr Kunde der blaue oder der rote Typ? Autor Andreas Buhr stellt in seinem aktuellen Buch Kundentypologien vor, mit denen es möglich sein soll, den Kunden im Beratungsgespräch besser einschätzen zu können. Auch der Umgang mit dem Gegenüber soll dadurch erleichtert werden. Er betont jedoch, dass keiner der vorgestellten Typen in Reinkultur existiert. Zudem gibt es Tipps, wie man mit problematischen Kunden umgeht und einige Grundregeln zum kundenorientierten Verkauf. Das Buch eignet sich für Vermittler, die sich über Möglichkeiten der Typbestimmung informieren wollen.

Andreas Buhr: „Vermittler trifft Kunde. Strategien für ein typgerechtes Verkaufsgespräch“; Lexis Nexis Verlag, 76 Seiten, 6,96 Euro; ISBN: 978-3-89699-404-2.

Seite 2: Mehr Bücher zum Thema Anlageberatung und Zeitmanagement

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Und wie verkaufe ich alternative Investments? Cash.Online hat für Sie Berater- und […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Berater: Büchertipps für den Vertriebsalltag | Mein besster Geldtipp — 11. Januar 2011 @ 05:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Ergo Direkt: Fintech-Manager wird neuer Vertriebschef

Manuel Nothelfer leitet ab sofort den Vertrieb der Ergo Direkt Versicherungen. Sein Fokus liegt dabei auf dem Ausbau der Online-Aktivitäten.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

Privatbanken: Einlagensicherung nur noch für Privatkunden

Deutsche Privatbanken planen, künftig nur noch Privatkunden durch den Einlagensicherung zu schützen. Wie der Bundesverband deutscher Banken (BdB) mitteilt, werden die Banken im Rahmen einer Delegiertenversammlung im April über das Vorhaben abstimmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...