Anzeige
Anzeige
27. Oktober 2011, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unabhängige Vermögensverwalter: Hohe Kundenzufriedenheit

Die überwiegende Mehrheit der Anleger ist mit der Beratung durch ihren Vermögensverwalter zufrieden, so das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der DAB Bank. Dabei ist die Performance des Portfolios nicht das wichtigste Kriterium.

Beratung-Kunden-127x150 in Unabhängige Vermögensverwalter: Hohe KundenzufriedenheitInsgesamt 71 Prozent der Befragten sehen einen sehr großen beziehungsweise großen Vorteil darin, mit einem unabhängigen Vermögensverwalter zusammenzuarbeiten anstatt mit einem klassischen Bankberater. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Con M im Auftrag der DAB Bank unter rund 1.000 Kunden von 25 Vermögensverwaltungen. Nur vier Prozent geben an, dass sie hieraus keinen Vorteil hätten.

Ganze 94 Prozent der Kunden waren mit ihrem letzten Beratungsgespräch zufrieden, sehr zufrieden oder vollkommen zufrieden. „Alle Zufriedenheitswerte liegen deutlich über denen, die von den etablierten Banken erzielt werden“, kommentiert Dr. Josef Zellner, Bereichsleiter B2B bei der DAB Bank. So würden auch 72 Prozent der Befragten ihren Vermögensverwalter bestimmt oder wahrscheinlich weiterempfehlen, 78 Prozent würden ihn bestimmt oder wahrscheinlich wieder wählen.

Die DAB Bank fragte zudem, was die Kunden von Vermögensverwaltern erwarten. Besonders wichtig ist ihnen demnach ein fester Ansprechpartner, der fachlich kompetent ist. Ausschlaggebend für die Entscheidung für einen Vermögensverwalter seien zudem eine unabhängige Wertpapierberatung und eine individuelle, persönliche Betreuung.

Überraschend wenig Wert legten die Kunden der Vermögensverwalter dagegen nach Aussage der DAB Bank auf eine besonders gute Performance ihres Portfolios. Die Wertentwicklung des Depots finde sich in der Rangfolge der wichtigsten Leistungskritierien nur im unteren Drittel. „Kunden von Vermögensverwaltern sind vor allem am Kapitalerhalt interessiert und nicht so sehr an einer überdurchschnittlichen Performance“, so Zellner. „Ins Gewicht fällt dieses Kriterium nur, wenn sich das Depot deutlich schlechter als der Markt entwickelt.“ (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...

Immobilien

Forward-Darlehen: Wetten auf den Zukunfts-Zins

Für alle, deren Immobilienfinanzierung in einigen Jahren zur Verlängerung ansteht, bietet sich das Forward-Darlehen an. Ob diese Darlehensart für sie geeignet ist, sollten Kunden nach ihrem Sicherheitsbedürfnis und dem finanziellen Spielraum abwägen.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lacuna goes Canada

Die Regensburger Lacuna AG hat im Bereich Erneuerbare Energien ein Joint Venture in Kanada geschlossen und eine enge Zusammenarbeit mit der deutsch-kanadischen Außenhandelskammer (AHK Kanada) vereinbart.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...