Anzeige
Anzeige
7. Februar 2012, 12:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bildungsprämie verlängert

Auch in diesem Jahr fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen von Vermittlern mit einer Prämie von bis zu 500 Euro. Interessierte können sich die finanzielle Unterstützung bis Ende 2013 sichern.

BildungsprämieBereits seit Anfang 2009 unterstützen das BMBF und der Europäische Sozialfonds (ESF) Weiterbildungswillige mit dem Zuschuss. Die Prämie erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. So meint Ronald Perschke, Vorstand der Going Public Akademie für Finanzberatung AG: „Wir haben gerade in den letzten Monaten durch eine gestiegene Anzahl von Beratungsgesprächen gemerkt, dass die Bildungsprämie immer häufiger von Teilnehmern für unsere Lehr- und Studiengänge genutzt wird. Umso mehr freut es uns, dass die Bildungsprämie nun grundsätzlich auch allen Vermittlern zur Verfügung steht, die sich aufgrund der aktuellen Regulierungsvorhaben qualifizieren möchten.“

Ursprünglich konnten bis zum 30. November 2011 die letzten Prämien in Höhe von maximal 500 Euro für Weiterbildungen beantragt werden. Im Dezember verkündete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dass die Bildungsprämie ab sofort in eine zweite Förderphase geht. Gefördert werden nicht nur Lehr- und Studiengänge, sondern auch einzelne Seminare.

Die zweite Förderphase wird bis Ende 2013 dauern. Solange kann jeder Erwerbstätige die Prämie beantragen, dessen Einkommen nicht höher als 20.000 Euro (bei Verheirateten 40.000 Euro) ist. Die Fördersumme beträgt bis zu 500 Euro beziehungsweise maximal 50 Prozent der Weiterbildungsgebühr. Interessierte können sich direkt an die Beratungsstellen wenden und einen Prämien- oder Spargutschein beantragen.

Die Beratungsstellen finden Interessierte unter www.bildungspraemie.info.

Informationen zu den Studien- und Lehrgängen von Going Public stehen unter www.going-public.edu zur Verfügung. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...