22. März 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Buchtipp: Willenskraft trainieren

Wie Willenskraft und Selbstdisziplin das Leben erleichtern und wie man die Eigenschaften trainieren kann, beschreiben die Autoren Roy Baumeister und John Tierney in ihrem Buch „Die Macht der Disziplin“.

Die Macht der Disziplin – Wie wir unseren Willen trainieren könnenFür die meisten Menschen gehört das Aufschieben zum alltäglichen (Arbeits-)Leben. Aufgaben werden lieber vertagt, statt sie sofort zu erledigen. Erst der letztmögliche Termin für die Abgabe der Steuererklärung wird genutzt, Deadlines werden grundsätzlich ausgereizt. Der Nutzen dieser Verhaltensweise ist fraglich, denn die kurzfristige zwischenzeitliche Entlastung muss im Nachhinein meist mit viel größerem Stress bezahlt werden.

Um dieses unökonomische Verhaltensmuster aufzubrechen, empfehlen der Psychologe Baumeister und der Journalist Tierney Disziplin. Das klingt zunächst nicht neu. Die Autoren behaupten allerdings, dass diese Disziplin wie ein Muskel trainierbar sei. Sie schildern an teilweise prominenten Beispielen und anhand aktueller Studien und Experimente wie Selbstdisziplin und die ihr zugrunde liegende Willenskraft das Leben positiv beeinflussen kann.

Das Buch bietet Denkanstöße um über die eigene Selbstdisziplin nachzudenken und einige praktische Tipps wie man diese verbessern und stärken kann. Es ist gut lesbar und unterhaltsam geschrieben. Die Autoren überhäufen den Leser aber oft mit Studien, Fallbeispielen und den Ergebnissen von Experimenten, so dass die beabsichtigte Aussage streckenweise verloren geht.

Auch die Mischung aus wissenschaftlichen Schlussfolgerungen und unbelegten Aussagen ist problematisch, da so der Eindruck entsteht, dass es sich bei sämtlichen (teilweise gewagten) Thesen der Autoren um fundierte Fakten handelt.

Roy Baumeister, John Tierney: „Die Macht der Disziplin – Wie wir unseren Willen trainieren können“, Campus Verlag, 328 Seiten; 24,99 Euro, ISBN 978-3-593-39360-5

Mehr Büchertipps gibt es im Bereich Bücher. (jb)

Foto: Campus Verlag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...