Anzeige
28. September 2012, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Carovus Finance: „Jobs für Berater“ erfolgreich angelaufen

Die Münchener Servicegesellschaft meldet den gelungenen Start des seit Mai 2012 bestehenden Servicebausteins, mit dem sie Private Bankern und qualifizierten Kundenberatern zu Top-Stellen verhelfen und eine Alternative zu klassischen Bankjobs bieten will. Die ersten Bewerber sind demnach vermittelt.

André Eberlein und Thomas Vogl, Carovus Finance

André Eberlein und Thomas Vogl, Carovus Finance

„Wir sind sehr stolz über das entgegengebrachte Vertrauen sowie das große beiderseitige Interesse an unserer Stellenbörse, die wir maßgeschneidert für den bankenunabhängigen Beratungsmarkt kreiert haben. Der Kreis an Vermögensverwaltern, die mit uns bei „Jobs für Berater“ kooperieren, wächst plangemäss weiter und täglich melden sich neue hochqualifizierte Bewerber. Bereits jetzt, nach so kurzer Zeit, deckt der Partnerverbund nicht nur das gesamte Bundesgebiet ab, sondern repräsentiert zwischenzeitlich einen signifikanten Anteil des von unabhängigen Vermögensverwaltern in Deutschland verwalteten Vermögens“, erklärt Thomas Vogl, Geschäftsführer der Carovus Finance GmbH.

Die Qualität der Kandidaten sei erfreulich hoch, so Carovus. Alle Bewerber verfügen demnach über eine mehrjährige Erfahrung in der Beratung von vermögenden Privatkunden. Die Mehrheit sei derzeit im Bereich „Private Banking“ bei Banken tätig oder war viele Jahre in ähnlichen Positionen beschäftigt. Neben der Ausbildung als Bankkaufmann, die fast alle Bewerber absolviert haben, weisen viele Kandidaten demnach hervorragende Zusatzqualifikationen auf, wie zum Beispiel als Bankfachwirt oder sie besitzen den akademischen Abschluss einer universitären Einrichtung.

Carovus will darüber hinaus die Dienstleistungen als Servicegesellschaft für Vermögensverwalter kontinuierlich auszubauen. Geplant sind demnach Strategien zur Internationalisierung sowie die Umsetzung weiterer Vermarktungsideen und die Aufnahme neuer Unternehmen, die das Partnerportfolio optimal ergänzen.

Zudem vermeldet Carovus eine interne Personalentwicklung. Seit Anfang des Jahres ist André Eberlein als Experte für Bank- und Finanzsoftwarelösungen für den Bereich „IT für Berater“ verantwortlich. Eberlein, zuletzt Senior Manager B2B Consulting & Sales Development bei der DAB Bank AG, besitzt ein anbieter- und systemübergreifendes Fachwissen. „Wir sind sehr glücklich, dass wir Herr Eberlein für Carovus gewinnen konnten. Er ist eine grosse Bereicherung für unser Unternehmen. Der Fachbereich „IT für Berater“ nimmt durch ihn an Bedeutung und Fahrt auf“, freut sich Geschäftsführer Vogl. (jb)

 

Foto: Carovus Finance

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...