Anzeige
1. Mai 2012, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance 2012: Veranstalter mit Premiere zufrieden

Zum ersten Mal fand am 26. April die Messe „Pools & Finance 2012“ in Darmstadt statt. Die Veranstalter, die Maklerpools BCA, Jung, DMS & Cie. (JDC), Blau direkt, Fondskonzept und der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VuV) sind mit der Premiere zufrieden.Pools & Finance 2012

Die „Pools & Finance“ ist der Nachfolger des BCA-Messekongresses, der nach 22 Jahren im vergangenen Jahr zum letzten Mal stattfand. Für die neue Messe hat sich der Maklerpool BCA mit seinen Wettbewerbern, JDC, Blau direkt, Fondskonzept und dem VuV zusammengetan.

Die Motivation der Veranstalter für die gemeinsame Messe war die Absicht, den unabhängigen Finanzdienstleistern einen umfassenden Marktplatz der Unterstützer anzubieten, der die Vielfalt der Branche widerspiegelt. Das Konzept der Ein-Tages-Messe sollte zudem den Vermittler und Produktanbietern Zeit und Geld sparen und eine Plattform bieten um zielgerichtet miteinander zu kommunizieren.

In der Pressekonferenz zeigten sich die Initiatoren sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Zusammenarbeit, obwohl sie auch einräumten, dass sie in einzelnen Punkten der Organisation unterschiedlicher Ansicht gewesen seien. Weiterhin teilten sie mit, dass insgesamt etwa 3.100 Personen das Angebot wahrgenommen und an der Messe im Darmstadtium teilgenommen hätten. Davon seien ungefähr 2.500 Fachbesucher gewesen und rund 600 Personen gehörten demnach zu den 150 Ausstellern. Die 55 Workshops waren gut besucht und die beiden Vorträge der Hauptredner „Mister Dax“ Dirk Müller und Wolfgang Clement füllten das Foyer auf Ebene drei.

Die im Anschluss an die Messe stattfindende Abendveranstaltung unter dem Motto „FantAsien“ wurde von vielen Besuchern zum Fortsetzen und Vertiefen der Gespräche des Messetages genutzt. Zum abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm der „Pool Night“ aus Musik und Artistik wurden Fingerfood und ein Buffet angeboten.

Auch Cash. war mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten und nutzte die Gelegenheit um mit Branchenvertretern Interviews zu aktuelle Themen und Trends zu führen.

Hier finden Sie die Bildergalerien der Messe und der Abendveranstaltung. (jb)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Monega holt Banker für Wertpapierhandel

Alexander M. Sträßer, bisher Co-Head Fixed Income-Handel Emea bei der Deutschen Asset Management, verstärkt das Team der Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) hat ihr Team zum Jahresbeginn weiter ausgebaut.  

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium Capital bringt neues Container-Investment

Solvium Capital meldet die Lancierung einer neuen Vermögensanlage im Container-Segment. Sie sieht eine Anlage in 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer vor.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...