Anzeige
1. Mai 2012, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance 2012: Veranstalter mit Premiere zufrieden

Zum ersten Mal fand am 26. April die Messe „Pools & Finance 2012“ in Darmstadt statt. Die Veranstalter, die Maklerpools BCA, Jung, DMS & Cie. (JDC), Blau direkt, Fondskonzept und der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VuV) sind mit der Premiere zufrieden.Pools & Finance 2012

Die „Pools & Finance“ ist der Nachfolger des BCA-Messekongresses, der nach 22 Jahren im vergangenen Jahr zum letzten Mal stattfand. Für die neue Messe hat sich der Maklerpool BCA mit seinen Wettbewerbern, JDC, Blau direkt, Fondskonzept und dem VuV zusammengetan.

Die Motivation der Veranstalter für die gemeinsame Messe war die Absicht, den unabhängigen Finanzdienstleistern einen umfassenden Marktplatz der Unterstützer anzubieten, der die Vielfalt der Branche widerspiegelt. Das Konzept der Ein-Tages-Messe sollte zudem den Vermittler und Produktanbietern Zeit und Geld sparen und eine Plattform bieten um zielgerichtet miteinander zu kommunizieren.

In der Pressekonferenz zeigten sich die Initiatoren sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Zusammenarbeit, obwohl sie auch einräumten, dass sie in einzelnen Punkten der Organisation unterschiedlicher Ansicht gewesen seien. Weiterhin teilten sie mit, dass insgesamt etwa 3.100 Personen das Angebot wahrgenommen und an der Messe im Darmstadtium teilgenommen hätten. Davon seien ungefähr 2.500 Fachbesucher gewesen und rund 600 Personen gehörten demnach zu den 150 Ausstellern. Die 55 Workshops waren gut besucht und die beiden Vorträge der Hauptredner „Mister Dax“ Dirk Müller und Wolfgang Clement füllten das Foyer auf Ebene drei.

Die im Anschluss an die Messe stattfindende Abendveranstaltung unter dem Motto „FantAsien“ wurde von vielen Besuchern zum Fortsetzen und Vertiefen der Gespräche des Messetages genutzt. Zum abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm der „Pool Night“ aus Musik und Artistik wurden Fingerfood und ein Buffet angeboten.

Auch Cash. war mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten und nutzte die Gelegenheit um mit Branchenvertretern Interviews zu aktuelle Themen und Trends zu führen.

Hier finden Sie die Bildergalerien der Messe und der Abendveranstaltung. (jb)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...