Anzeige
14. Juni 2012, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Haptische Verkaufshilfen: „Produkte werden begreifbar“

Viele Finanzprodukte sind erklärungsbedürftig. Daher sind haptische Verkaufshilfen, die Kunden helfen das Produkt im wahrsten Sinne des Wortes zu „begreifen“, bei Vermittlern auch im modernen Vertrieb beliebt. Cash. hat mit Branchenmitgliedern über den aktuellen Haptik-Boom gesprochen.

Haptische VerkaufshilfenWährend die meisten Informationen in herkömmlichen Verkaufsgesprächen über Bilder, Texte und elektronische Medien weitergegeben werden und damit auf Gehör und Sehsinn abzielen, sprechen haptische Verkaufshilfen darüber hinaus auch die anderen Sinne an. Der mediale „Informationstsunami“ der letzten Jahrzehnte habe Sehen und Hören völlig überflutet, meint Karl Werner Schmitz, Inhaber von KWS Haptische Verkaufshilfen. Die Kanäle Akustik und Optik seien daher weitgehend ausgereizt. Wer Menschen für sich gewinnen will, müsse gezielt mehr Sinne in den Kommunikationsprozess mit einbinden.

Produkte werden begreifbar

Schmitz sieht derzeit einen ungebrochenen Trend zu haptischen Verkaufshilfen und geht auch zukünftig von einer steigenden Bedeutung im Beratungsprozess aus. „Aus meiner Sicht boomt Haptik oder „Touch“ enorm, weil die Erfolge auf der Hand liegen, messbar sind und damit die Rentabilität belegbar ist“, erläutert der Haptik-Experte, der nach eigenen Angaben momentan monatlich eine Anfrage für eine exklusive haptische Verkaufshilfe erhält. „Ich habe im vorigen Jahr mit der tschechischen Allianz-Tochter Allianz CZ eine haptische Verkaufshilfe für den Rundum-Verkauf eingeführt, mit dem Ergebnis, dass die Vermittler 48 Prozent mehr Verträge pro Kunde gemacht haben“, berichtet Schmitz. „Das lässt sich mit digitaler Unterstützung alleine nicht erreichen.“ Er sieht aber auch eine Verbindung zwischen mobiler Kommunikation und Haptik, denn letztlich könne auch eine interaktive Software für iPhone oder iPad zu den haptischen Hilfsmitteln gezählt werden.

Haptische VerkaufshilfenAuch Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender des Maklerpools Jung, DMS & Cie. (JDC) glaubt, dass gerade in Zeiten der digitalen Vernetzung und medialer Informationsflut der Trend zur Haptik geht: „Sie machen Produkt- und Anlagenformationen nicht nur verständlich, sondern im wahrsten Sinne des Wortes „be-greif-bar“.“ Daher bietet der Maklerpool seinen Beratern mit „Pack’s an“ eine neue haptische Verkaufshilfe im Vorsorgebereich, die in Zusammenarbeit mit dem Haptik-Experten Schmitz entwickelt wurde. Sie soll dem Kunden seine Versorgungslücken interaktiv verdeutlichen. Die Verkaufshilfe besteht aus einem Spielbrett (Vorsorge-Board), 13 zweiseitig geprägten und vergoldeten Münzen (Vorsorgetaler) und einem Samtbeutel, in dem die Münzen aufbewahrt werden. Das Board zeigt grafisch acht Lebensbereiche auf, für die der Kunde monatlich Geld ausgibt (Miete/Haus, Lebenshaltung/Haushalt, Auto/Mobilität, Versicherung/Sparen, Familie, Urlaub, Hobby/Kultur und Sonstiges).

Seite zwei: Haptische Verkaufshilfen wecken den Spieltrieb

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...