Anzeige
7. März 2013, 14:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f GewO: Fidura veröffentlicht Leitfaden für Vermittler

Mit seinem neuen 34f-Leitfaden will das Emissions- und Beratungshaus Fidura den Finanzanlagenvermittlern eine Orientierungshilfe bieten. Zusätzlich hat das Unternehmen eine Hotline zum Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) eingerichtet und bietet Schulungen an.

34f-GewO-LeitfadenAuf zwölf Seiten informiert die Broschüre über die wesentlichen Neuerungen gemäß Paragraf 34f GewO. Der 34f-Leitfaden soll dabei unter anderem Hilfestellungen für die richtige Einordnung der persönlichen Situation bieten. Daneben liefert er Antworten auf viele Detailfragen bezüglich der Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts.

Reaktion auf gehäufte Anfragen

“Als Anbieter geschlossener Private-Equity-Publikumsfonds sind wir auf kompetente und seriöse Vertriebspartner angewiesen”, sagt Klaus Ragotzky, Gründer und Geschäftsführer der Fidura Capital Consult GmbH. “Wir begrüßen deshalb die Bemühungen der Politik um eine Stärkung des Anlegerschutzes bei der gewerblichen Vermittlung von Finanzprodukten. Die Anhebung der Anforderungen ist ein richtiges Signal und wird zu einer weiteren Professionalisierung dieses Berufsstandes beitragen.”

Da sich auch bei Firdura die Anfragen von Vertriebspartnern nach den Konsequenzen der Neuregelungen gehäuft hätten, habe man sich entschlossen, einen eigenen Leitfaden zu erstellen. “Wir wollen unseren Vertriebspartnern dabei helfen, sich in dem Regelungswust besser zurechtzufinden und sie dabei unterstützen, die neuen gesetzlichen Anforderungen in jedem Punkt genau zu erfüllen”, so Ragotzky.

Experten-Hotline und Schulungsangebote

Ergänzend zum 34f-GewO-Leitfaden bietet das Unternehmen kostenlose monatliche Schulungen an. Vertriebsleiter Johann Dudla informiert darin über die praktischen Auswirkungen der rechtlichen Neuerungen. Darüber hinaus sollen die Schulungen Raum für den Erfahrungsaustausch bieten. Die nächsten Schulungen finden am 20. März und am 24. April 2013 statt.

Zudem hat Fidura eine 34f-GewO-Hotline eingerichtet: Hier steht 34f-Experte Claus Schönberner ratsuchenden Finanzanlagenvermittlern dienstags und mittwochs telefonisch zur Seite. Details zur Bestellung des 34f-Leitfadens, zur Schulungsanmeldung und zur Hotline finden Interessierte auf der Website des Unternehmens. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Deutscher Fondsabsatz steigt

Investmentfonds haben laut dem Branchenverband BVI Bundesverband Investment und Asset Management im November netto 9,3 Milliarden Euro neue Mittel eingesammelt. Das sind 2,3 Milliarden Euro mehr als im Oktober.

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

Die Insolvenz des Reeders und einstigen Vorzeige-Initiators Hermann Ebel ist nicht nur für die Branche der Schiffsbeteiligungen ein weiterer Tiefschlag. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...