Anzeige
Anzeige
11. Juli 2013, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f Gewo: Going Public bietet “Prüfungsairbag”

Wie der Berliner Schulungsanbieter mitteilt, sollen alle Kursteilnehmer, die sich auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) vorbereiten, durch einen “Prüfungsairbag” geschützt werden, falls sie die Prüfung nicht bestehen.

34f Gewo: Going Public bietet Prüfungsairbag“In der Regel bestehen unsere Teilnehmer ihre Prüfungen im ersten Anlauf problemlos. Unsere institutionellen Kunden nannten zuletzt Bestehensquoten von im Schnitt über 90 Prozent”, berichtet Dr. Wolfgang Kuckertz, Vorstand der Going Public! Akademie für Finanzberatung.

Dennoch ermögliche der Prüfungsairbag ein weiteres Training und eine gezielte Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO, sollte ein Kursteilnehmer wider Erwarten durchfallen.

So funktioniert der Prüfungsairbag:

1. Besteht ein Teilnehmer trotz aller gegenseitigen Anstrengungen den schriftlichen Prüfungsteil nicht, so wird der komplette E-Learning-Bereich für weitere drei Monate freigeschaltet.

2. Das Präsenztraining zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung kann wiederholt werden, wenn die mündliche Prüfung nicht bestanden wurde, obwohl der Teilnehmer während der kompletten Prüfungsvorbereitung anwesend war.

Der Prüfungsairbag wird allen Teilnehmerinnen automatisch zur Verfügung stehen, die mit dem nächsten Startdatum am 1. September 2013 einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO (Finanzanlagenfachfrau/-mann IHK) beim Schulungsanbieter beginnen. Dabei sei es unerheblich, welches Kursmodell gewählt wird.

Planungssicherheit für Schulungsteilnehmer

Bereits seit Maibesitzen die Online-Lehrgänge, die auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO vorbereiten, Start- und Durchführungsgarantien. Auch diese Garantien sollen die Planungssicherheit für die Vermittler erhöhen.

“Mit weit über 1.500.000 beantworteten Online-Aufgaben und über 4.000 Teilnehmer/-innen sind unsere Lehrgangsmodelle bereits so optimiert, dass wir in der Lage sind, so einen Prüfungsairbag anbieten zu können. Für die Teilnehmer bedeutet das noch größere Sicherheit bei der Erlangung ihrer Berufserlaubnis”, erläutert Herr Dr. Kuckertz.

Alle Informationen zu den Sachkundelehrgängen und zum Prüfungsairbag finden Interessierte auf der Website der Going-Public-Akademie. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...