Anzeige
Anzeige
15. Juli 2013, 15:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon: Management-Buyout ist abgeschlossen

Wie der Wiesbadener Finanzdienstleistungskonzern mitteilt, wurde das Management-Buyout erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad halten damit über 45 Prozent des Aktienkapitals der Aragon.

Aragon: Vorstände halten über 45 Prozent der Anteile

Aragon-Vorstände Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad halten über 45 Prozent der Anteile.

“Mit der jüngsten Kapitalerhöhung und dem Management-Buyout haben wir die Aragon AG auf ein neues, solides Fundament gestellt”, sagt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender der Aragon AG.

Das persönliche finanzielle Engagement der beiden Vorstände zeige, dass sie von der Nachhaltigkeit und dem Erfolg des Geschäftsmodells der Aragon fest überzeugt seien, so Grabmaier weiter. Künftig werde man sich zudem stärker auf die Profitabilität der Kernbeteiligungen konzentrieren.

Hamburger Unternehmer wird Großaktionär

Voraussetzung für den Erwerb der Anteile durch die beiden Vorstandsmitglieder war die Genehmigung des Buyouts durch die zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Verkäufer der Beteiligung war die Angermayer, Brumm und Lange Unternehmensgruppe (ABL Group). Die Vorstandsmitglieder Grabmaier und Konrad sind jetzt jeweils mit knapp 23 Prozent an der Aragon beteiligt.

Mit der Superior Private Equity des Hamburger Unternehmers Jörn Reinecke hat die Aragon demnach einen neuen Großaktionär gewonnen. Im Zuge der Kapitalerhöhung hat Superior knapp zehnProzent an der Gesellschaft erworben. Daneben halten die AXA Lebensversicherung (rund 18 Prozent), die Citigroup Financial Products Inc. (circa sieben Prozent) und die Credit Suisse International ULC (circa fünf Prozent) größere Aktienpakete. Rund 15 Prozent der jetzt ausstehenden 10.849.974 Aktien befinden sich in Streubesitz.

Neue Kandidaten für den Aufsichtsrat

Wie das Unternehmen mitteilt, sind der Aragon mit der jüngsten Kapitalerhöhung brutto neun Millionen Euro zugeflossen. Das Unternehmen hatte die 3.616.658 neuen Aktien demnach voll platziert. Die positiven Effekte aus der Kapitalerhöhung werden sich erstmals in den Ergebnissen des dritten Quartals niederschlagen, so Aragon.

Zur Hauptversammlung Ende August werden zudem drei neue Mitglieder zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Es kandidieren Anne Connelly, Director Marketing von Morningstar Europe, Jens Harig, Vorstandsvorsitzender der Seven Principles AG, und der Hamburger Wirtschaftsprüfer Emmerich Kretzenbacher. Sie sollen den derzeitigen Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Dr. Herbert Walter, dessen Stellvertreter Dr. Christian Waigel und Stefan Schütze komplettieren. (jb)

 

Foto: Aragon

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...