Anzeige
15. Juli 2013, 08:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arbeitskreis Beratungsprozesse bringt neue Risikoanalysen

Der Arbeitskreis Beratungsprozesse weitet sein Angebot zur Unterstützung von Maklern im Gewerbegeschäft aus. Ab sofort stehen Risikoanalysebögen zur Haftpflichtversicherung für Handel, Handwerk und Bürobetriebe zum Download bereit.

Arbeitskreis Beratungsprozesse mit neuen RisikoanalysebögenDer Arbeitskreis Beratungsprozesse unterstützt Makler in der Beratung von Handels-, Handwerks- und Bürobetrieben. Dafür stellte er neben branchenübergreifenden Arbeitshilfen für die Beratung von Gewerbebetrieben bereits 2011 Risikoanalysebögen zur Inhalts- und Glasversicherung vor. Jetzt wird das Angebot mit Analysebögen für die betriebliche Haftpflichtversicherung erweitert.

Risiken mit System erfassen

Die systematische Risikoanalyse auf Basis der Empfehlungen des Arbeitskreises Beratungsprozesse soll Maklern helfen, die richtigen und wichtigen Fragen zu stellen, mit denen das Risiko adäquat eingeschätzt werden kann. Gleichzeitig liefere sie Hinweise zur Risikoprävention. Die praxisorientierten Erläuterungen und Tipps sollen zudem Maklern das Leben erleichtern und sie vor den Konsequenzen einer möglichen Falschberatung schützen.

Diese Unterlagen können und sollen eine qualifizierte Beratung allerdings nicht ersetzen, so der Arbeitskreis Beratungsprozesse. Sie seien vielmehr ein passgenaues Werkzeug, mit dem die Risikosituation, Wünsche und Bedürfnisse von Gewerbekunden systematisch herausgearbeitet und dokumentiert werden.

Auf Erfahrung setzen

An den neuen Analysebögen für die gewerbliche Haftpflichtversicherung im Handel, Handwerk und in Bürobetrieben haben Experten aus Versicherungsunternehmen ebenso mitgearbeitet wie Makler, ihre Verbände und Verbünde.

“Als Leiter der Arbeitsgruppe Gewerbe im Arbeitskreis Beratungsprozesse freue ich mich über das Ergebnis. Vermittler können mit unseren Beratungshilfen ihre Beratungsqualität deutlich steigern und gleichzeitig Haftungsrisiken minimieren”,  kommentiert Ralph Meeners, Abteilungsleiter Schadenversicherung bei der Charta Börse für Versicherungen.

Meeners weist allerdings darauf hin, dass vor Einsatz der Risikoanalysebögen die Kundenbasisdaten erhoben werden sollten, denn diese werden in der Analyse nicht nochmals abgefragt. Auch für die Ermittlung der Basisdaten gibt es entsprechende Arbeitshilfen.

Kostenlos herunterladen

Der Arbeitskreis stellt Vermittlern auf seiner Internetseite alle Unterlagen zur Risikoanalyse für Gewerbebetriebe kostenlos zum Download zur Verfügung.

Empfehlungen für die Erstinformation, den Maklervertrag sowie Hilfen zum Beratungsprotokoll ergänzen das Serviceangebot. Alle Unterlagen können dem Arbeitskreis zufolge problemlos adaptiert und mit dem individuellen Maklerlogo versehen werden. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...