Anzeige
Anzeige
12. Juni 2013, 15:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Softfair bringt elektronische Unterschrift

Der Anbieter von Vergleichsprogrammen für Makler aus Hamburg bietet ab sofort mit “Insign” innerhalb des neuen Produktes “Antragslotse” ein elektronisches Unterschriftsystem. Entwickler ist das auf vertriebsorientierte Softwarelösungen spezialisierte Unternehmen Intelligent Solution Services (IS2) aus Marzling.

Elektronische Unterschrift jetzt auch bei Softfair-VergleichsprogrammenAnwender der Softfair-Vergleichsrechner können ihre Anträge ab sofort rechtssicher auch online mit elektronischer Unterschrift an kooperierende Versicherungs-unternehmen verschicken. Für alle Nutzer der Softfair-Lotsen ist ab Mitte Juni der vollständig papierlose Versicherungsantrag bei ersten Versicherungsunternehmen möglich.

Der komplette Antragsprozess lässt sich so auch auf Kundenseite papierlos durchführen, so Softfair. Kunden und Vermittler können auf marktgängigen, handelsüblichen Smartphones oder Tablets unterschreiben und den Vertrag an kooperierende Versicherer senden. Das System erfordert demnach keine spezielle Hardware, wie zum Beispiel bestimmte Unterschriftenpads.

Elektronische Unterschrift soll Zeit sparen und Rechtssicherheit erhöhen

Die elektronische Unterschrift und der papierlose Antrag soll allen Beteiligten Zeit und Geld sparen. Die Verarbeitung der Dokumente erfolgt laut Softfair in Echtzeit. Gleichzeitig erhöht demnach der neue Prozess die Rechtssicherheit.

So könne dank der digitalen Signatur erstmals nicht nur das Schriftbild der elektronischen Unterschrift gespeichert werden, auch zusätzliche weitere Merkmale wie Schreibgeschwindigkeit und -rhythmus werden dokumentiert, so Softfair. Alle Daten werden dem Anbieter zufolge zudem ausschließlich verschlüsselt übertragen und auf Hochsicherheits-Servern gespeichert. Damit setzt nun auch ein Systempartner auf diesen effizienten Abschlussprozess.

Neben Softfair nutzen auch der Versicherer die Bayerische und der Maklerpool Fonds Finanz das elektronische Unterschriftsystem von IS2. “Wir freuen uns, unseren Kunden nun auch diese technische Innovation und damit eine spürbare Verbesserung im Beratungsprozess kostenfrei anbieten zu können”, sagt Matthias Brauch, Geschäftsführer von Softfair. “Für den Vermittler, der unsere Vergleichsprogramme im Einsatz hat, ist dieses ein echter Mehrwert, da die elektronische Unterschrift den Antragsprozess enorm beschleunigt.” (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Websites der Versicherer beliebter als Vergleichsportale

Versicherungskunden ziehen weiterhin die Internetseiten der Versicherungsgesellschaft (zehn Prozent) gegenüber Vergleichsportalen (sieben Prozent) beim Abschluss vor. Dies ist das Ergebnis der Studie “Kundenmonitor e-Assekuranz 2016” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...