Anzeige
Anzeige
15. Juli 2013, 10:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Logenplatz im Kundenkopf

Wer Kundenträume verkauft, hat es leicht. Am PS-starken Wagen freut sich der Käufer jedes Mal, wenn er die Garage betritt. Finanzprodukte dagegen “vergilben” und werden bei der regelmäßigen Abbuchung bewusst. Wie Sie Ihr Produkt trotzdem positiv ins Kundengedächtnis brennen.

Die Rankel-Kolumne

Gedächnis

“Selbst ein Steuerberater kann seine Leistung sexy verkaufen.”

Vergessen Sie den ersten Satz gleich wieder: Es gibt keine leichten und schwierigen Produkte, sondern nur gute und schlechte Verkäufer! Glauben Sie nicht? Selbst ein Steuerberater kann seine Leistung sexy verkaufen, wie der folgende Dialog zeigt:

Berater: “Herr Kunde, haben Sie im Kopf, wie viel Geld Sie jedes Jahr ans Finanzamt zahlen?”
Kunde: “Ja, gerade habe ich meinen Steuerbescheid bekommen. Knapp 40.000 Euro im letzten Jahr!”
Berater: “Darf ich fragen, was Sie für ein Auto fahren?”
Kunde: “Einen blauen Audi A6.”
Berater: “Würden Sie sagen, der ist noch 40.000 Euro wert?”
Kunde: “Auf jeden Fall!”
Berater: “Wenn ich Sie richtig verstehe, heißt das sinnbildlich gesprochen: Sie fahren einmal im Jahr zum Finanzamt, parken Ihren blauen A6 vor der Tür, machen sich auf den Weg ins Büro des zuständigen Sachbearbeiters, geben dort den Schlüssel ab und gehen anschließend Sie zu Fuß wieder nach Hause. Und dieses Spiel wiederholt sich jedes Jahr aufs Neue.”
Kunde: “Ganz schön krass!”
Berater: “Zumindest gibt es ein paar Möglichkeiten, sich einen Teil des Geldes vom Staat wiederzuholen. Ist das interessant für Sie?”
Kunde: “Ja, natürlich!”

Der kluge Kollege beherzigt eine simple Erkenntnis der Gehirnforschung: Unser Gehirn speichert berührende Bilder und Geschichten weit besser als nüchterne Zahlen und Fakten. Deshalb erinnern sich die meisten Menschen mühelos an die Märchen ihrer Kindheit, während sämtliche mathematischen Formeln, die sie jemals gepaukt haben, schon nach kurzer Zeit wieder wie ausgelöscht sind (außer bei Mathematikgenies natürlich).

Emotionales Erlebnis bieten

Für Sie als Finanzberater bedeutet das: Wenn es Ihnen gelingt, Ihre Kunden mit einem guten Bild oder einem treffenden Vergleich zu packen und gefühlsmäßig zu berühren, ist Ihnen ein Logenplatz im Kundenkopf sicher. Dasselbe gilt, wenn Sie Ihren Kunden ein emotionales Erlebnis bieten. Durch passende Bilder und Storys können Sie selbst abstrakte Angebote für Ihren Kunden erlebbar machen und auf diese Weise einen Logenplatz im Kundenkopf erobern.

Seite zwei: Clevere Vergleiche ziehen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Es ist mir wie immer eine Freude, einen Artikel von Roger Rankel in der Cash zu lesen. Für mich einer der besten Verkaufstrainer, dessen Tipps mich täglich in meinem Beruf begleiten.

    Kommentar von Johanna Wendl — 16. Juli 2013 @ 10:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...