Anzeige
Anzeige
8. März 2013, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Das Kölner Analyse- und Beratungsunternehmen Service Value hat erneut die Versicherer mit dem besten Service aus Maklersicht ermittelt. Erstmalig wurdden in diesem Jahr auch Maklerpools untersucht. Die Nürnberger ist demnach der einzige Versicherer, der sich in drei Sparten unter den Top 10 platzieren konnte.

Makler-Champions-255x300 in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-GewinnerDen jeweils höchsten Servicewert können die Nürnberger bei Kranken- und Schadenversicherungen, Helvetia bei Lebensversicherungen und die NRV bei Rechtsschutzversicherungen nachweisen. Die Rangliste bei den Maklerpools führt der genossenschaftliche Zusammenschluss Vema an.

Maklerbindung auf dem Prüfstand

Für den bereits zum dritten Mal stattfindenden Wettbewerb wurden 1.458 Maklerstimmen eingeholt. In vier Sparten werden die jeweils besten zehn Versicherer anhand des so genannten Servicewert “P” (“P” wie Partner) ausgezeichnet. Zum ersten Mal werden auch die zehn besten Maklerpools ausgewiesen. Der Servicewert “P” weist empirisch den stärksten Zusammenhang mit der Maklerbindung auf.

Im Mittelpunkt der Maklerbefragung stehen die Fragen, ob die zentralen Service- und Technikleistungen des Versicherers mit den eigenen Strukturen und Prozessen kompatibel sind, ob die Service- und Unterstützungsleistungen des Versicherers auf den eigenen Vertriebserfolg einzahlen und ob die angebotenen Service- und Zusatzleistungen des Versicherers auch einen Mehrwert für die eigene Unternehmenstätigkeit schaffen.

Württembergische ist bester Neueinsteiger in der Krankensparte

Der höchste Servicewert “P” im Bereich Krankenversicherung hat laut Service Value wie im Vorjahr die Nürnberger mit 81 Punkten (die Skala geht bis maximal 100 Punkte) erreicht. Zweitplatzierter und bester Neueinsteiger in die Top 10 ist demnach die Württembergische, zugleich mit dem höchsten Wert im Teilaspekt „Befähigung“.

Drittplatzierter ist die Universa, die sich gegenüber dem Vorjahr in allen Bereichen gesteigert hat, so die Studie. Die Servicewerte einer Allianz, Axa, Barmenia oder beispielsweise Hallesche liegen demnach unterhalb der Top 10.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Makler-Champions-KV in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Quelle: Service Value

Helvetia zum dritten Mal LV-Sieger

In der Sparte Leben (LV) kann mit 89 Punkten die Helvetia den höchsten Servicewert “P” auf sich vereinigen. Laut der Studie überzeugt sie damit die Makler zum dritten Mal in Folge und wird erneut in allen Teilaspekten am besten bewertet.

Bester Neueinsteiger in die Top 10 ist die Universa auf Platz sechs. Die Versicherer Allianz, LV 1871, Standard Life oder beispielsweise auch Swiss Life konnten sich nicht unter den Top 10 platzieren.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Makler-Champions-LV in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Quelle: Service Value

In der Sparte Schaden führt ebenfalls die Nürnberger (hier mit insgesamt 83 Punkten) das Ranking an. Sie liegt vor dem Neueinsteiger WWK, der im Teilaspekt „Integration“ den höchsten Wert erzielen kann, und der wie im Vorjahr drittplatzierten Haftpflichtkasse Darmstadt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Makler-Champions-LV1 in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Quelle: Service Value

Die Top 10 bei den Rechtsschutzversicherern führt zum dritten Mal in Folge die NRV an. Sie weist der Befragung zufolge zugleich in allen drei Teilaspekten den besten Wert auf. Bester Aufsteiger mit einer Steigerung von fünf Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr ist demnach die DMB Rechtsschutz.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Makler-Champions-Recht in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Quelle: Service Value

Nürnberger ist “Allsparten-Gewinner”

Die Nürnberger ist der einzige Versicherer, der sich in drei Sparten unter den Top 10 platzieren konnte. Die Nürnberger ist damit nicht nur “Allsparten-Gewinner”, sondern wird laut Service Value auch im Bereich Kranken als “Innovationsführer” angesehen.

Aus Maklersicht erhalten diesen Preis darüber hinaus die Helvetia (in der Sparte Leben), die WWK (in der Sparte Schaden) und die NRV (in der Sparte Rechtsschutz). Der Sonderpreis “Vertriebspersönlichkeit” geht in diesem Jahr an Rainer Gebhart, Vertriebsvorstand der WWK.

Vema und Fonds Finanz bei Maklerpools vorn

Bei den Maklerpools liegen die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG und die Fonds Finanz Maklerservice mit jeweils 77 Punkten beim Servicewert “P” auf Augenhöhe und  deutlich vor dem Verfolgerfeld. Letztlich kann die Vema überzeugen und zeigt auch in zwei Teilaspekten den Höchstwert.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Makler-Champions-Maklerpools in Makler-Champions 2013: Nürnberger ist Allsparten-Gewinner

Quelle: Service Value

“Insgesamt liegen die Servicewerte für Rechtsschutzversicherer und Maklerpools auf etwa einem Niveau”, sagt Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer von Service Value, “aber auf einem niedrigeren als bei den drei Sparten Kranken, Leben und Schaden.” (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...