Anzeige
Anzeige
21. Oktober 2013, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Netfonds offeriert Softwarepaket

Der Hamburger Maklerpool bietet seinen Partnern eine Beratungssoftware, die alle vertriebsrelevanten IT-Lösungen beinhalten soll. In Kooperation mit dem IT-Anbieter Softfair will Netfonds so einen günstigen Zugang zu bewährten Softwarepaketen garantieren.

Beratungssoftware: Netfonds bringt neues Softwarepaket

Netfonds bringt neues Softwarepaket

Ein besonderer Schwerpunkt wurde bei der Entwicklung laut Netfondsauf die einfache und sichere Handhabung gelegt. Zudem sollen alle Programme permanent weiterentwickelt und stets aktualisiert werden.

“Hintergrund unserer jüngsten IT-Investition ist, dass noch immer die Mehrzahl der Vermittler einen erheblichen Arbeitsmehraufwand haben. Schon alleine dadurch, dass die meisten Berater mit unterschiedlichen und zum Teil extrem komplizierten Softwaretools diverser Anbieter zusammenarbeiten. Diese sind nur bedingt untereinander kompatibel, was die Arbeitsabläufe unnötig verlängert”, erläutert Oliver Kieper, Vorstand der Netfonds und verantwortlich für den Bereich Versicherung.

Schutz vor Datenverlust

Hinzu komme die berechtigte Sorge der Vermittler vor etwaigen Datenverlust im Falle des Insolvenzfalls des Softwareanbieters oder vor haftungsrechtlichen Schwierigkeiten, wenn die Software nicht regelmäßig aktualisiert werde. Diese Probleme im Vermittleralltag sollen durch das von Softfair explizit für Netfonds erstellte Softwarekonzept von vorneherein ausgeschlossen, so der Maklerpool.

Dadurch bedingt, dass sämtliche Softwarepakete aus einer Hand kommen, werde zum einen extrem einfache Navigation und somit Aufwandsersparnis gewährleistet, so Netfonds. Zum anderen profitiere der Anwender demnach davon, dass Kunden und Anträge immer im Blickfeld des Vermittlers bleiben. Tarifvergleiche werden demnach fortwährend aktuell für den Vermittler bereitgestellt. Ebenso werde durch die Zusammenarbeit mit dem renommierten sowie finanzstarken Softwarehaus Softfair das Risiko eines Datenverlusts durch eine etwaige Insolvenz des Unternehmens gänzlich minimiert, so Netfonds.

Bedarfsgerechte Bausteine

“Zur Realisierung dieser optimalen Vertriebsunterstützung nutzen wir die Kraft der Gemeinschaft und haben uns für den Kauf von Sammellizenzen entschieden, die wir den Vermittlern zu einzigartigen Konditionen anbieten. Im optimalen Fall spart der Vermittler bis zu 400 Euro pro Monat im Vergleich zu den offiziellen Softfair-Konditionen”, so Kieper.

Je nach Bedarf können sich die Netfonds-Partner demnach aus bis zu zehn Software-Bausteinen, die für ihren Beratungsalltag notwendige Tools aussuchen. Im Rahmen ihres “Software-Raketenkonzepts” unterteilt Netfonds in drei Kategorien: “Netfonds-Triebwerk, Netfonds-Schubkraft sowie Netfonds-Lichtgeschwindigkeit”.

Enthalten seien hier unter anderen Vergleichsrechner für sämtliche Versicherungssparten, optimierte Verwaltungsplattformen, Software zur Integration von Tarifrechnern auf der eigenen Homepage bis hin zur kompletten und somit ganzheitlichen Angebotsanalyse und -erstellung. Selbstverständlich unter Berücksichtigung einer einheitlichen und rechtlich abgesicherten Dokumentation.

Präsentation auf der DKM

Zudem sollen Netfonds-Partner durch die Möglichkeit der elektronischen Unterschrift eine prozessoptimierte und zeitsparende Vertriebsunterstützung erhalten. Damit können sämtliche Beratungsdokumente VVG-konform und rechtssicher unterschrieben per Knopfdruck an die Versicherungsgesellschaften verschickt werden, so Netfonds. Die elektronische Unterschrift macht den Abschluss demnach papierlos, schnell, rechtssicher und vollelektronisch.

Im Rahmen der DKM lädt Netfonds Partner und Interessierte ein, vom 22. bis 24. Oktober 2013 in den Dortmunder Westfallenhallen am Netfonds-Stand E09 in der Halle 3B in die digitale Welt des Vertriebs “reinzuschnuppern”. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Private Altersvorsorge: Zwischen Vorsorge-Frust und Anlagestau

Die Deutschen haben wenig Vertrauen in die private Altersvorsorge und planen kaum eine Ausweitung ihrer Vorsorgebemühungen. Allerdings haben sie bisher zum Großteil auf die falschen Kapitalanlageprodukte gesetzt – und die Inflation steigt.

mehr ...

Berater

GDV: IDD-Entwurf wird digitaler Vertriebswelt nur teilweise gerecht

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) bringt wichtige Klarstellungen für Unternehmen und Vermittler. Allerdings wird der Entwurf den Anforderungen an den Versicherungsvertrieb in der digitalen Welt nur zum Teil gerecht, lautet die erste Einschätzung des Gesetzentwurfs durch den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...