Anzeige
Anzeige
11. März 2013, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsindikator: Aktienfonds hoch im Kurs

Cash. befragt monatlich Finanzvertriebe zur Stimmung im Vertrieb und zu Verkaufstrends bei den Produkten. Seit der letzten Erhebung hat sich die Stimmung leicht verschlechtert. Das Produkt Aktienfonds hat die Kapitalanlage-Immobilien vom Spitzenplatz verdrängt.

 

Vertriebsindikator: Aktienfonds hoch im KursNachdem die Vertriebsstimmung in den letzten drei Erhebungen konstant gestiegen war, hat sie sich aktuell leicht eingetrübt. Rund 68 Prozent der befragten Unternehmen bewerten die Stimmung als “gut” beziehungsweise “befriedigend”. Allerdings empfinden nur noch rund elf Prozent die Vertriebsstimmung als “sehr gut”, gegenüber 18 Prozent im letzten Indikator.

Damals gab keiner der befragten Vertriebe an, dass “eher schlechte” Stimmung herrscht, nun sind rund 16 Prozent dieser Ansicht. Der erreichte Mittelwert hat sich dementsprechend von 2,47 auf 2,79 verschlechtert.

Kapitalanlage-Immobilien auf Rang zwei

Die Kapitalanlage-Immobilien, die bei den letzten zwei Erhebungen den ersten Rang belegten, konnten ihre Platzierung in der aktuellen Befragung nicht verteidigen. Mit einem leicht verschlechterten Mittelwert von 2,47 (2,38) liegen sie auf dem zweiten Platz. Allerdings rechnen rund 88 Prozent der Vertriebe zukünftig mit einer positiven beziehungsweise konstanten Entwicklung des Produkts.

Eine bessere Prognose stellen die Befragten nur noch dem Produkt Aktienfonds, bei dem rund 93 Prozent eine positive beziehungsweise konstante Vertriebsentwicklung erwarten. Daher sind Aktienfonds mit dem gleichen Mittelwert (2,47) wie die Kapitalanlage-Immobilien das attraktivste Produkt des aktuellen Indikators.

Das Produkt betriebliche Altersvorsorge konnte im aktuellen Indikator vom fünften wieder auf den dritten Rang aufsteigen. Der Mittelwert hat sich dementsprechend von 2,67 auf 2,53 leicht verbessert. Wie beim Produkt Aktienfonds rechnen auch bei der betrieblichen Altersvorsorge lediglich sieben Prozent der befragten Vertriebe mit einer künftigen Verschlechterung.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Aktienfonds hoch im Kurs

Quelle: Cash.

 Erneuerbare-Energien-Fonds zurück im Mittelfeld

Am meisten Plätze verloren haben im aktuellen Vertriebsindikator die Produkte Erneuerbare-Energien-Fonds und Private Equity/Venture Capital, die sich jeweils um 13 Ränge verschlechterten.

Die Erneuerbare-Energien-Fonds, die im letzten Indikator noch auf Rang zwei lagen, belegen mit einem deutlich verschlechterten Mittelwert von 3,0 (2,5) Platz 15 im vorderen Mittelfeld. Damit konnte das Produkt der Prognose der letzten Erhebung nicht gerecht werden.Trotzdem gehen wieder rund 93 Prozent von einer positiven beziehungsweise konstanten Entwicklung des Produkts aus.

Auch das Produkt Private Equity/Venture Capital ist um 13 Ränge abgestiegen und liegt mit einem deutlich verschlechterten Mittelwert von 3,67 (3,14) auf Platz 37 am Tabellenende. Ein weiterer Abstieg des Produkts ist unwahrscheinlich, da rund 70 Prozent der befragten Vertriebe zukünftig eine positive beziehungsweise konstante Entwicklung des Produkts erwarten.

Geschlossene Immobilienfonds Inland in den Top Ten

Der größte Aufsteiger des aktuellen Indikators ist das Produkt geschlossene Immobilienfonds Inland, das bereits in der letzten Erhebung zehn Ränge gutgemacht hatte. In der aktuellen Erhebung steigt das Produkt erneut um 18 Plätze auf und liegt mit einem deutlich verbesserten Mittelwert von 2,85 (3,2) auf Rang acht.

Rund 73 Prozent der befragten Unternehmen gehen von einer konstanten beziehungsweise positiven Entwicklung der geschlossene Immobilienfonds Inland aus.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Aktienfonds hoch im Kurs

Quelle: Cash.

Die rote Laterne haben die Schiffsbeteiligungen erneut an das Produkt Kapitallebensversicherung abgegeben. Der Mittelwert der Kapitallebensversicherung ist nahezu unverändert 4,0 (4,07), während die Schiffsbeteiligungen ihren Mittelwert leicht von 4,25 auf 3,84 verbessern konnten. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...