Anzeige
9. September 2013, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Conav: VSH-Schutz jetzt prüfen

Vermittler und Honorarberater sollten im September ihre Verträge zur Vermögenschadenhaftpflichtversicherung (VSH) überprüfen, so die Conav Consulting, die als Unternehmensberater und Versicherungsmakler auf nettobasierte Absicherungen für Gewerbetreibende spezialisiert ist.

VSH: Conav empfiehlt Prüfung bestehender VerträgeEin Großteil der VSH-Verträge läuft demnach zum Ende eines Jahres aus und verlängert sich aufgrund der dreimonatigen Kündigungsfrist ab Oktober automatisch. “Gleichzeitig ändern sich aber vielfach das berufliche Umfeld und die beruflichen Tätigkeiten”, so Conav-Geschäftsführer Ralf W. Barth. “Damit riskieren Vermittler und Berater Lücken und Unterdeckungen in ihren bestehenden Verträgen.”

Die größte Gefahr drohe dieser Berufsgruppe aus der fehlenden Übernahme der Nachhaftung aus früheren VSH-Verträgen, so Barth weiter. Diese Nachhaftung bestehe häufig nur für den direkten Vorläufervertrag. Weitere erhebliche Risiken entstehen demnach beispielsweise durch die verstärkte Nutzung des Internet, Nichtbeachtung des gesetzlich geregelten Datenschutzes oder durch unklare Bestimmungen für Honorarberater.

Einige Risiken oft nicht gedeckt

VSH: Conav empfiehlt Prüfung bestehender Verträge

Ralf W. Barth, Conav Consulting: “Vermittler und Berater riskieren Lücken und Unterdeckungen in ihren bestehenden Verträgen.”

Die Conav hat gemeinsam mit der Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler (VSAV e.V.) den VSH-Best-Netto-Tarif entwickelt. Er stellt laut Barth einen äußerst weitreichenden VSH-Schutz mit völlig neu formulierten Bedingungen dar.

Durch die Nettoisierung entstehen dabei demnach gleichzeitig deutlich niedrigere Prämien, als bei den allermeisten bestehenden VSH-Produkten. Ein Vergleich zwischen den verschiedenen VSH-Tarifen sei äußerst schwierig und aufwändig, so Barth.

“Und oft wissen die Versicherten überhaupt nicht, wie sie Haftungsfallen erkennen und vermeiden und welchen Deckungsumfang sie wirklich im Detail benötigen”, erläutert der Conav-Geschäftsführer. Die Conav bietet eine Prüfung bestehender Verträge durch zwei spezielle Policen-Checks an, die eine Vergleichsrechnung beinhaltet. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...