Anzeige
13. Januar 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

1:1 Assekuranzservice übernimmt Askuma

Der Augsburger Maklerpool hat den Assekuradeur Askuma mit Sitz in Zweibrücken erworben. Durch die Übernahme soll die Wachstumsstrategie der vergangenen Jahre weiter vorangetrieben werden, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens.

1:1 Assekuranzservice kauft Assekuradeur

Durch den Kauf des Assekuradeurs will der Maklerpool 1:1 Assekuranzservice das Produktportfolio für alle Firmen der Unternehmensgruppe erweitern.

Bereits im Juli dieses Jahres hatte die 1:1 Assekuranzservice den Hattersheimer Finanzdienstleister Finanzprofi übernommen, zur Stärkung des neu gegründeten Versicherungspools 2:2 Assekuranzservice. “Der Erwerb eines Assekuradeurs ist die konsequente Weiterentwicklung unserer Firmenphilosophie”, erläutert Jürgen Afflerbach, Vorstandsvorsitztender des Maklerpools.

Durch den Erwerb von Askuma solle einerseits das Produktportfolio für die angebundenen Vertragspartner der Augsburger Unternehmensgruppe erweitert werden, andererseits werde der Fokus auf dem konsequenten Ausbau der Deckungskonzepte liegen, so die Mitteilung des Maklerpools. Die langjährige Partnerschaft zwischen den Häusern Askuma und Wifo solle auch in Zukunft eng bleiben. Zudem erwägen die Unternehmen demnach künftig in anderen Bereichen Kooperationen einzugehen.

Gemeinsame Deckungskonzepte sollen entwickelt werden

Der bisherige Askuma Vorstand Joachim Petrow behält seine Position auch nach der Übernahme durch den Maklerpool. Neu in der Vorstandsverantwortung bei der Askuma ist 1:1-Vorstand Lutz Harbig, der künftig in Personalunion für beide Unternehmen tätig sein wird.

“Insbesondere die Verknüpfung der Best – Advice – Philosophie der 1:1 Assekuranzservice mit den Erfahrungen der Produktmanager der Askuma wird in den nächsten Monaten dazu führen, dass wir gemeinsam einzigartige Deckungskonzepte entwickeln werden”, begrüßt Petrow die Kauf durch den Maklerpool.

“Für die Partner der Askuma ergeben sich durch den Erwerb keinerlei Änderungen. Selbstverständlich profitieren zudem auch unsere Partner von den in Zukunft angebotenen Deckungskonzepten”, so Petrow weiter. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...