26. August 2014, 10:14

Was wirklich zählt: Erster im Kopf des digitalen Kunden werden

Der heutige Finanzdienstleister hat immensen Handlungsbedarf. Er ist gezwungen, sich viel individueller auf den Kunden einzustellen, als er es sich jemals vorzustellen gewagt hätte. Der Umgang mit dem Kunden von heute muss sich radikal ändern, damit Finanzdienstleistungen auch in Zukunft erfolgreich verkauft werden können.

Gastbeitrag von Edgar Geffroy, Coach, Speaker und Bestsellerautor

Finanzbranche

“Die fortlaufende und immer wieder neue radikale Einstellung auf den individuellen Kunden ist keine leichte Aufgabe – aber sie ist unabdinglich, um sich anzupassen und nicht vom Markt zu verschwinden.”

Wenn sich die Einstellung zum Kunden nicht von einer reinen “Verkaufstour” hin zu einer Emotionalisierung der eigenen Dienstleistung verändert, bleibt die Branche auf der Strecke. Statt an die eigene Provision zu denken, gilt es, den Kunden zur Herzenssache zu machen und sich gleichzeitig dem digitalen Wandel zu stellen.

Herzenssache Kunde

Wer in Zukunft erfolgreich sein will, muss den Kunden zum Mittelpunkt seiner Geschäftsstrategie machen. Fern ab von Kundenzufriedenheitsquoten, die durch veraltete Feedback-Bögen zum Vorschein kommen, geht es darum, den Klienten zur persönlichen Herzenssache zu machen.

Jeder Mitarbeiter in der Finanzdienstleistungs-Branche muss diese Einstellung verinnerlichen. Kundenbegeisterung muss zum individuellen Auftrag für jeden werden. Nur wenn man diese Einstellung wirklich lebt, wird man in Zukunft die Chance haben, erster im Kopf des Kunden zu werden und zu bleiben.

Herzblut ist die Basis dafür, die Einstellung zum Kunden nach innen und nach außen zu leben. Ich rate deshalb Finanzdienstleistern mit Nachdruck dazu, auf die Suche nach den Themen zu gehen, die dem Kunden wirklich helfen.

Die Herzenssache Kunde ist kein Aktionsprogramm. Sie ist auch kein “To-Do” oder Sachthema, das als nächstes auf Ihrer Liste abgehakt werden muss. Die Herzenssache Kunde ist eine Grundeinstellung und zentraler Schlüsselfaktor für nachhaltigen Erfolg.

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

Um Erster im Markt und Erster im Kopf Ihrer Kunden zu werden, gilt es, der erste Finanzdienstleister zu sein, der sich wirklich an den Kunden anpasst. Dafür muss man sich darüber bewusst sein, dass Veränderung das einzige ist, was sich niemals ändern wird. Es geht darum, ständig den wandelnden Rahmenbedingungen und Anforderungen der heutigen Kunden gerecht zu werden, bevor er oder sie überhaupt merkt, welche Anforderungen er an Sie als Dienstleister hat.

Seite zwei: Haben Sie nur Ihre Provision um Kopf?

Weiter lesen: 1 2 3


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Sorge vor Altersarmut: Rentenniveau soll auf 44,2 Prozent fallen

Die gesetzliche Rente hinkt in den kommenden Jahren den Löhnen voraussichtlich noch stärker hinterher als bisher angenommen. Für das Jahr 2030 wird laut Rentenversicherung ein Rentenniveau von nur 44,2 Prozent erwartet. Zuletzt lag das Verhältnis vom Durchschnittslohn zur Rente bei gut 48 Prozent.

mehr ...

Immobilien

IVD: Deutschland als wirtschaftliche Lokomotive Europas noch attraktiver

IVD-Präsident Jürgen Michael Schick sieht durch das Brexit-Votum für ausländische Investoren einen preiswerteren Zugang zu britischen Immobilien.

mehr ...

Investmentfonds

“Der Brexit wird teuer für alle Steuerzahler!”

Der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland e.V., Reiner Holznagel, und der Präsident der Taxpayers Association of Europe, Rolf von Hohenhau, zur Entscheidung der Briten für den Austritt aus der Europäischen Union.

mehr ...

Berater

Vertriebserfolg: Nur Übung macht den Meister

Um als Verkäufer langfristig erfolgreich zu sein, gibt es nur einen Weg: Übung, Übung, Übung. Verkaufsexperte Martin Limbeck gibt Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie Ihre Abschlussrate erhöhen können. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

HCI Capital benennt sich in Ernst Russ AG um

Die ordentliche Hauptversammlung der HCI Capital AG hat die Umfirmierung der Gesellschaft in Ernst Russ AG beschlossen. Die Umfirmierung erfolgt nach Angaben des Unternehmens, um der Verlagerung des Schwerpunktes der Geschäftstätigkeit Ausdruck zu verleihen.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...