Anzeige
Anzeige
14. Juli 2014, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Führungskräfte im Finanzvertrieb: Gesunder Wettbewerb für die Alphatiere

Führungskräfte im Finanzvertrieb sind oft Alphatiere. Doch die Ellenbogenmentalität im Haifischbecken führt zu Mitarbeiter-Ausfällen wegen Burnout, die sich kein Finanzdienstleister leisten kann. Es ist an der Zeit, den internen Wettbewerb zu überdenken.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Speaker, Trainer und Dozent

Führungskräfte

“Ein Kulturwandel zeichnet sich ab: Wertschöpfung durch Wertschätzung heißt heutzutage die Devise.”

Sie sind wettbewerbsgetrieben, machtorientiert, aktiv und offensiv: Führungskräfte im Finanzvertrieb sind oft typische Alphatiere. Interner Wettbewerb stachelt sie an, ihren Kampfgeist zu stärken, Quoten zu erhöhen und Umsätze zu steigern. In den Finanzunternehmen wird interner Wettbewerb daher oft gefördert.

Vertriebler lieben Rennlisten

Doch wenn auch viele der Vertriebler Rennlisten lieben, – es muss aufgepasst werden, dass diese Art der Führung nicht in Druck und Ausbrennen umschlägt. Mitarbeiter-Ausfälle wegen Burnout kann sich kein Finanzdienstleister leisten. Nicht allein wegen der durch die Fehlzeiten verursachten Kosten.

Burnout-Fälle vergrößern deutlich auch das Nachwuchsproblem der Unternehmen. Denn so etwas dringt leicht nach außen – und begehrte junge Talente werden hellhörig. Keiner von ihnen lässt sich gerne “verheizen”. Viel mehr als Finanzberater früher achten sie auf eine gute Work-Life-Balance ihrer (potenziellen) Arbeitgeber.

Kollaboration vor Kollision

Unternehmen im Finanzbereich sind somit gefordert, den immer noch häufig anzutreffenden internen Wettbewerb zu überdenken. Natürlich wird Wettbewerb in Vertriebsführungsteams immer eine Rolle spielen. Aber es gibt strukturelle Möglichkeiten, Kollaboration vor Kollision zu setzen.

Seite zwei: Kultur im Unternehmen modifizieren

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

AOK prangert rasanten Preisanstieg bei Arzneimitteln an

Die Ausgaben für Arzneimittel steigen ungeachtet aller Preisbremsen weiter rasant an – zu Lasten der Versicherten. Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung stiegen 2015 auf ein neues Rekordniveau.

mehr ...

Immobilien

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Die Wohnsituation für Studenten ist noch angespannter als im Vorjahr. Studenten haben immer größere Probleme, die für sie passende Wohnung zu finden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI.

mehr ...

Investmentfonds

Anleihenfonds mit fester Laufzeit von Credit Suisse auferlegt

Im September bietet Credit Suisse Asset Management Anlegern erneut die Möglichkeit, sich an Anleihenfonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Project Investment erhöht Grundkapital

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG hat ihr Grundkapital um 700.000 Euro auf eine Million Euro erhöht. Die Kapitalerhöhung sei mit Stand 29. August in das Handelsregister eingetragen worden, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...